Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.385
Registrierte
Nutzer

Läuft befristeter Arbeitsvertrag bei Schwangerschaft einfach aus?

29. Dezember 2006 Thema abonnieren
 Von 
katischlue
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Läuft befristeter Arbeitsvertrag bei Schwangerschaft einfach aus?

Hallo,

ich habe 2 Fragen: ich habe vor Kurzem von meinem Arbeitgeber eine Vertragsverlängerung bis zum 31.12.2007 erhalten. Nun habe ich erfahren, dass ich schwanger bin, ab Anfang Juni beginnt der Mutterschutz.
Nun meine 1. Frage: kann ich nach Mutterschutz- und Elternzeit für die restliche Zeit der Befristung dann wieder zurückkommen (auch nach beispielsweise 2 Jahren?) oder habe ich Pech gehabt und am 31.12.2007 läuft der Vertrag dann einfach aus?
2. Frage: erhalte ich wie jede andere beschäftigte Frau dann ganz normal Mutterschutz- und Elterngeld?

Wäre toll wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte.

Vielen Dank im Voraus!
Kati

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2304x hilfreich)

Hallo, der befristete Vertrag läuft einfach aus. Das Arbeitsverhältnis geht also nur bis zum 31.12.2007. Das Arbeitsverhältnis wird auch nicht 'unterbrochen' und z.B. nach einer Elternzeit fortgesetzt.

Mutterschaftsgeld? Ist - glaub - ich im Mutterschutzgesetz geregelt.

Elterngeld? Hab mich damit noch nicht beschäftigt, aber das entsprechende (neue) Gesetz wird sicher irgendwo einsehbar sein.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dr. Eschflegel
Status:
Lehrling
(1062 Beiträge, 317x hilfreich)

Richtig - und der Arbeitgeber muss nicht mal begründen, warum der befristete Vertrag ausläuft. Er wird es wohl nicht mal laut zu Ihnen sagen. Sie sind dann eben einfach unwirtschaftlich und er wird sie nicht mit einem unbefristeten Vertrag "durchfüttern". Es ist brutal, aber wahr. Auch deswegen stirbt Deutschland irgendwann aus.

Verlangen Sie wenigstens ein gerechtes Arbeitszeugnis von ihm.

Viel Glück !

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43162 Beiträge, 15391x hilfreich)

Da Du während des Mutterschutzes noch beschäftigt bist, hast Du natürlich Anspruch auf das Mutterschutzgeld.

Das Elterngeld richtet sich nach dem Einkommen in den letzten 12 Monaten vor der Geburt. Auch darauf hast Du Anspruch.

Der Arbeitsvertrag läuft aber wie vereinbart am 31.12.2007 aus. Du hast also nach dem Ende der Elternzeit keinen Anspruch auf Wiedereinstellung, auch nicht für den Restzeitraum, den Du nicht mehr gearbeitet hast.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.784 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.787 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen