Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Lohn: Abrunden rechtens?

30. Dezember 2004 Thema abonnieren
 Von 
Nik955
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)
Lohn: Abrunden rechtens?

Hallo,

ich bitte um Rat bei folgendem Problem:
In der Firma, in der ich arbeite gibt es ein Zeiterfassungssystem (mit Chipkarte), was minutengenau erfaßt, wie lange man am Tag gearbeitet hat. Sogar Raucherpausen werden penibel abgezogen.
Leider zahlt die Firma aber nicht minutengenau sondern rundet die krummen Stundenzahlen durchweg ab. Bei 29,3 Stunden hab ich das ja noch verstanden, bei 30,7 allerdings nicht mehr. So läppert sich jeden Monat ein nettes Sümmchen zusammen (für ca. 3/4 h Arbeit im Durchschnitt), was die Firma spart.
Daher meine Frage: Darf beim Lohn derart abgerundet werden?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1598 Beiträge, 187x hilfreich)

Hallo Nik,

von der Logik her sage ich, wo abgerundet wird, muss auch aufgerundet werden, bei 30,7 ist das ganz klar aufzurunden. Oder aber alles wird korrekt minutengenau abgerechnet.

Aber...

Raucherpausen sind nicht selbstverständlich (Sei dankbar....) , in der Regel werden dabei nämlich auch laaange Wege zurückgelegt, die vielleicht nicht in euer Zeit-Erfassungssystem einfließen.

Und...

Eine Dreiviertelstunde "Verlust" auf durchschnittlich 20 Arbeitstage im Monat, ist das nicht Pille-Palle? Ganz ehrlich....

-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Nik955
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)

Hallo,

1. unser Scanner steht genau vor unseren Arbeitsplätzen, also keine laaaangen Wege, die nicht erfaßt werden.
2. Kein Pillepalle: Zuletzt hat die Firma versucht, mich um € 60 Lohn zu beschei**n. Wenn die sich also jeden Monat 3/4 Lohn schenken, werden das im Jahr 9 Stunden. Und für jemand, der auf jeden Euro angewiesen ist, ist das verdammt viel Geld.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.783 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen