Lohnabrechnung falsch?

16. August 2011 Thema abonnieren
 Von 
Thallasos
Status:
Frischling
(42 Beiträge, 3x hilfreich)
Lohnabrechnung falsch?

Hallo,

benutze oft den Brutto-Netto-Rechner, er spuckt mir auch immer fast richtige Zahlsen aus.
Eine Bekannte von mir bekam anteilsmäßig 540 EUR + 15 EUR St.frei abgerechnet.
Lt B/N-Rechner ergäbe das bei STKL1 ca 430 + 15
ausgezahlt wurden aber nur gut 350 EUR?!

Weiss jemand an was das liegen kann?

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(15298 Beiträge, 5870x hilfreich)

ich weiß es nicht und habe auch keine vermutung dazu.
vielleicht mal von hand rechnen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6990 Beiträge, 3901x hilfreich)

Ich bin keine Abrechnungsexpertin und habe keine Ahnung wie die online Brutto-Netto-Rechner so programmiert sind. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass bei einem regelmäßigen Einkommen von 400,01 € bis 800,00 € die sog. Gleitzone gilt. Die Sozialversicherungsbeiträge sind dann geringer. Die Gleitzone gilt meines Wissens aber nur, wenn das monatliche Einkommen immer in diesem Bereich liegt. Nicht wenn man eigentlich z.B. 1.200,00 € brutto im Monat verdienen würde, aber in einem Monat, weil nur ein anteiliger Lohnanspruch bestand, z.B. die genannten 540,00 € erhält. Vielleicht liegt es daran.

Ansonsten können sich auch Abweichungen dadurch ergeben, dass der AG z.B. auf einer ungünstigeren Steuerklasse abrechnet, z.B. auf VI weil vielleicht die Lohnsteuerkarte nicht vorliegt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mhh
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 18x hilfreich)

Ich komme auch auf etwa 440,- Euro netto.

Muss man sich wohl die Lohnabrechnung anschauen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lohnbuchhalter
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo,
meine Vermutung, durch das Wort anteilmäßiger Lohn, ist, das hier nicht wie im Brutto-Netto-Rechner mit 30 Kalendertagen sondern weniger Steuertage zugrunde gelegt werden. Dadurch ergibt sich mehr Lohnsteuer, Sol.zuschlag, Kirchensteuer.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107994 Beiträge, 38101x hilfreich)

quote:
ausgezahlt wurden aber nur gut 350 EUR?!

Weiss jemand an was das liegen kann?

Mal die Posten der Lohnabrechnung hier auflisten?



Die Lohrechner im Internet sind nur als Orientierung geeignet die individuelle Besonderheiten nicht berücksichtigen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.628 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen