Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.816
Registrierte
Nutzer

Lohnfortzahlung Arbeitsunfall

 Von 
Studentin29
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnfortzahlung Arbeitsunfall

Hallo. Folgende fiktive Situation: Ein Arbeitnehmer hat eine neue Stelle und ist gerade die erste Woche im Betrieb, da ereignet sich ein schwerer Arbeitsunfall, der ihn 2-3 Monate außer Gefecht setzt. Wer muss in diesem Fall zahlen? Die BG? Die Krankenkasse?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Arbeitnehmer Krankenkasse Lohnfortzahlung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2404x hilfreich)

@studentin

bg

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 753x hilfreich)

Die Krankenkasse zahlt im Namen der BG Verletztengeld aus, da es noch innerhalb der Probezeit ist und kein gesetzlicher Anspruch auf Lohnfortzahlung besteht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2404x hilfreich)

@jogibear

ah, innerhalb der probezeit gibt es keine lohnfortzahlung?!
auch wieder quatsch. es gibt keine lohnfortzahlung in den ersten 4 wochen. das ist alles.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 753x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2404x hilfreich)

@jogibear

ausnahmsweise...jaja, da fühlt sich jemand auf den schlips getreten nicht wahr!
mensch, anfangs hab ich es im sachlichen ton gesagt,aber du bist ja unbelehrbar.
schade, denn ich fand u. finde es lehrreich, wenn mir ein user was 'beibringt'. du scheinbar bist gern eine besserwisserin...

du aber schreibst immer wieder, besonders im soz.recht, falsche infos die du allein durchs posten hier im forum längst besser wissen müßtest.

tja schätzchen, quark bleibt quark

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2404x hilfreich)

@jogibear

ausnahmsweise...jaja, da fühlt sich jemand auf den schlips getreten nicht wahr!
mensch, anfangs hab ich es im sachlichen ton gesagt,aber du bist ja unbelehrbar.
schade, denn ich fand u. finde es lehrreich, wenn mir ein user was 'beibringt'. du scheinbar bist gern eine besserwisserin...

du aber schreibst immer wieder, besonders im soz.recht, falsche infos die du allein durchs posten hier im forum längst besser wissen müßtest.

tja schätzchen, quark bleibt quark

sunbee

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.591 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.242 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen