Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.251
Registrierte
Nutzer

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

20.5.2019 Thema abonnieren Zum Thema: krank Tag
 Von 
Eistee667
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

Guten Tag,

Folgendes ich bin seit knapp 3 Monaten angestellt . Und bin seit letzter Woche krank geschrieben . Und heute meinte mein Chef wenn ich weiterhin krank bin das ich für die Tage kein Anspruch auf Gehalt hab auch für die anderen Krankheitstage . Das klingt ein bisschen komisch für mich .. vielleicht kann mir jemand helfen .

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
krank Tag


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Spejbl
Status:
Praktikant
(806 Beiträge, 129x hilfreich)

Zitat (von Eistee667):
Guten Tag,

Folgendes ich bin seit knapp 3 Monaten angestellt . Und bin seit letzter Woche krank geschrieben . Und heute meinte mein Chef wenn ich weiterhin krank bin das ich für die Tage kein Anspruch auf Gehalt hab auch für die anderen Krankheitstage .

Tinnef.

Sofern du beschäftigt bist, besteht Anspruch auf Lohnfortzahlung für 6 Wochen, danach Anspruch auf Krankengeld. Der Chef hingegen bekommt wiederum (allerdings nicht zu 100%) Ersatz. Dafür gibt es ja die Umlagen.

Oder hat dein Chef Verlustängste, weil er dich (noch) nicht angemeldet hat ??? Dann aber hopp, hopp, hopp.

Der Chef hätte lediglich Recht, wenn seit Bestehens des Arbeitsverhältnisses 4 Wochen noch nicht vergangen wären. Da hättest du aber sofort Anspruch auf KG. Du aber schreibst von bereits 3 Monaten Beschäftigung.

-- Editiert von Spejbl am 20.05.2019 16:49

Signatur:Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9819 Beiträge, 4325x hilfreich)

... dem ist in der Tat nichts hinzuzufügen, abgesehen von dem allgemeinen Umstand, dass man dir in der Probezeit natürlich kündigen kann. Wenn eine Probezeit vereinbart ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eistee667
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Dankeschön für die Antworten . Und eine Frage noch ich arbeite in einer Firma die meiner Firma kooperiert also bei Firma A übe ich meine Tätigkeit aus über Firma B (keine Leiharbeiter ) und Firma C praktisch mein Chef bei dem ich unterschrieben habe . Und im Vertrag steht jeweils zum 15. des Monats bekomm ich mein Gehalt . Zum 15. April hätte ich mein erstes Gehalt bekommen müssen . Hab aber erst am 28. das Gehalt vom 15-30 März bekommen . Und vor paar Tagen ein Teil des Gehaltes vom 1.april bis zum 1.mai mit der Begründung das Firma B oben genannt erst am 25. überweist . Weiß jemand wie das abläuft .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71154 Beiträge, 32388x hilfreich)

Zitat (von Eistee667):
Und im Vertrag steht jeweils zum 15. des Monats bekomm ich mein Gehalt

Dann hat es dann auch da zu sein.



Zitat (von Eistee667):
mit der Begründung das Firma B oben genannt erst am 25. überweist

Das ist aber das Problem des Arbeitgebers, er hat zu zahlen wenn die Frist erreicht ist.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Eistee667
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok danke schön

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.162 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.491 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.