Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.517
Registrierte
Nutzer

Lohnfortzahlung nach Arbeitsunfall Werksstudent

 Von 
fb520351-9
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnfortzahlung nach Arbeitsunfall Werksstudent

Hallo liebe Leute!

Ich bin seit 01.10.18 Flexi/Werksstudent bei Daimler und habe auch schon ein paar Jahre davor im Sommer dort gearbeitet (also auf jeden Fall schon mehr als 30 Tage). Leider habe ich mir am 28.05 bei der Arbeit den linken Daumen gebrochen (Haupthand, Trümmerbruch im Grundglied) und musste daraufhin operiert werden. Das ganze hat mich schon sehr viel Stress gekostet da ich nicht schreiben, fahren kann und das Semester schieben muss deswegen etc. und jz gerade erst mit der Krankengymnastik anfangen kann.
Seit dem Unfall kämpfe ich um eine Lohnfortzahlung von Daimler, gestern nach fast 2 Monaten kam die Email das ich nur für den Unfalltag und danach krank geschrieben bin, danach wurde mir "unbezahlter Urlaub" eingetragen?!
Ich muss zugeben ich hab meine Krankmeldungen nach der Operation erst später eingereicht aber reicht dies aus um mir einfach die Lohnfortzahlung zu verweigern und da unbezahlter <a class="gaethema" title="Urlaub Themenseite" href="https://www.123recht.de/thema/urlaub.html">Urlaub</a><!--crawlerok--> einzutragen?
Eigentlich hatte ich eine Zusage vom Betriebsrat für 6 Wochen da ich diesen schon gefragt hatte da ich von der Personalabteilung bis gestern kein einziges Wort gehört habe (selbst nach SEHR häufigen Anrufen und Emails, die erste 1 Tag nach dem Unfall).
Muss ich das ganze jetzt über die BG abwickeln um irgendein Krankengeld zu sehen oder ggf. sogar vors Arbeitsgericht?
Das ganze war leider mein Haupteinkommen und ich muss schon seit 2 Monaten von (nicht wirklich vorhandenen) Rücklagen leben, ab August kann ich keine Miete mehr zahlen.



Vielen Dank für jegliche Hilfe!

-- Editiert von fb520351-9 am 20.07.2019 12:12

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Urlaub krank Lohnfortzahlung Arbeitsgericht


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Philosoph
(13350 Beiträge, 5295x hilfreich)

Entgeltfortzahlung steht dir zu für 6 Wochen, danach Krankengeld. Jedenfalls in dem Maße und für die Zeiten wie du AU eingereicht hast (da werde ich aus deiner Darstellung nicht ganz schlau). Wenn es da Lücken gibt ....
Der BG den Unfall zu melden, ist auf jeden Fall angesagt - man weiß ja nie, was einem von so einem Unfall bleibt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29765 Beiträge, 16149x hilfreich)

Entgeltfortzahlung steht dir zu für 6 Wochen, danach Krankengeld. Jetzt muß ich mich aber wundern, Kollege Blaubär - bei Arbeitsunfällen bekommt man nach Ablauf der LFZ Verletztengeld von der BG und kein Krankengeld.
Muss ich das ganze jetzt über die BG abwickeln um irgendein Krankengeld zu sehen Das hätten Sie schon längst tun sollen...

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fb520351-9
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Entgeltfortzahlung steht dir zu für 6 Wochen, danach Krankengeld. Jetzt muß ich mich aber wundern, Kollege Blaubär - bei Arbeitsunfällen bekommt man nach Ablauf der LFZ Verletztengeld von der BG und kein Krankengeld.
Muss ich das ganze jetzt über die BG abwickeln um irgendein Krankengeld zu sehen Das hätten Sie schon längst tun sollen...


Die BG war von Anfang an informiert über alle Schritte und hab auch schon mehrmals mit denen währenddessen telefoniert. Dort wurde mir geraten ich soll mich an den Arbeitgeber wenden da dieser regelt wie der Fall behandelt wird und auch die Daten zur Lohnfortzahlung an die BG weiterleitet.

Zitat (von blaubär+):
Jedenfalls in dem Maße und für die Zeiten wie du AU eingereicht hast (da werde ich aus deiner Darstellung nicht ganz schlau). Wenn es da Lücken gibt ....
Der BG den Unfall zu melden, ist auf jeden Fall angesagt - man weiß ja nie, was einem von so einem Unfall bleibt.

Ich habe die AU nicht direkt hingeschickt wie ich sie bekommen habe sondern die lag noch 2 Wochen bei mir weil ich nicht wusste ob die der AG bekommt oder die BG. Entfällt mir dadurch der Anspruch weil ich sie 2 Wochen "zu spät" eingereicht habe oder drohen dadurch ggf. nur arbeitsrechtliche Konsequenzen?


-- Editiert von fb520351-9 am 20.07.2019 15:06

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29765 Beiträge, 16149x hilfreich)

Dort wurde mir geraten ich soll mich an den Arbeitgeber wenden da dieser regelt wie der Fall behandelt wird Das ist ja bezüglich der ersten 6 Wochen auch korrekt. Die sind aber inzwischen um, d. h., jetzt sollten Sie Verletztengeld erhalten.
Entfällt mir dadurch der Anspruch weil ich sie 2 Wochen "zu spät" eingereicht habe Nein. Es dürfte an der Zeit sein, sich mit einer Lohnklage an das Arbeitsgericht zu wenden.
ab August kann ich keine Miete mehr zahlen. Nun ja - selbst das Arbeitsgericht wird das Problem nicht so kurzfristig lösen können. Immerhin dürfte im August bereits der Gütetermin stattfinden, wenn Sie die Klage am Montag einreichen.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
blaubär+
Status:
Philosoph
(13350 Beiträge, 5295x hilfreich)

#2 ... danke muemmel. Komplett daneben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.477 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.193 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen