Lohnzahlung bei fristgerechter Kündigung trotz Freistellung?

15. März 2008 Thema abonnieren
 Von 
HolzwurmAS
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Lohnzahlung bei fristgerechter Kündigung trotz Freistellung?

folgender Fall: Arbeitgeber kündigt fristgerecht wegen Auftragsmangel zum 31.03.,Resturlaub 8 Tage), Arbeitnehmer hat die Möglichkeit einen neuen Job zu bekommen. Arbeitgeber willigt eine Freistellung am 03.03 ein, Probearbeiten ab 04.03 ohne Lohnzahlung bei eventuellem neuen AG.Der gekündigte erhält am 13.03. ein Zeugnis worin steht daß der Arbeitnehmer auf eigenem Wunsch die Firma verläßt! Ferner erhält der gekündigte eine Lohnabrechnung nur über die 8 Urlaubstage! Meldebescheinigung zur Sozialversicherung: Beschäftigungzeit 01.01. - 12.03. Der "ehemalige" Arbeitgeber hat somit die Kündigung umgewandelt und AN vorher nicht informiert. Ist diese Vorgehensweise korrekt???
Der AN teilte dem AG lediglich mit dass eine Aussicht auf eine neue Arbeitsstelle besteht und er dort Probearbeiten soll. Kommentar des AG: "Freistellung na klar, möchte doch keine Steine im Weg legen". Sonst wurden keine weiteren Vereinbarungen zwischen AN und AG getroffen und wegen Änderung der Kündigung kein Wort gesprochen!


Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2327x hilfreich)

Na dann gilt die Kündigung zum 31.03., wenn der AN nicht vorher bei nem anderen AG angefangen hat und damit beim (Ex-)AG hätte bei Widerruf der Freistellung gar nicht arbeiten können.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Andreas.Hauser
Status:
Lehrling
(1229 Beiträge, 131x hilfreich)

Die Kündigung ist vor dem 31.3.08 nicht möglich, zumal insoweit wohl auch keine Schriftform vorliegt. Ich würde darüber hinaus die Kündigung mit Kündigungsschutzklage angreifen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.111 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen