Mahnbescheid für Gehalt

20. April 2005 Thema abonnieren
 Von 
xela.D
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Mahnbescheid für Gehalt

Hallo,

mein AG hat mir seit Januar 05 keine Gehalt mehr überwiesen. Heute kam dann das Gehalt für Januar. Ich habe zwischenzeitlich gekündigt und möchte nun einen Mahnbescheid beantragen, um an mein Geld zu kommen. Ich habe viel gelesen, eine Ausfüllhilfe gefunden (https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag), aber noch einige Fragen. Die Zinsen, die ich geltend machen kann, liegen bei 5% über dem Basiszinssatz von derzeit 1,21% (http://basiszinssatz.info) und werden meines Wissens aus dem Bruttolohn errechnet. Da ich Privat versichert bin, weiß ich nicht, ob ich den AG-Zuschuß zur PV und den AG-Anteil zur Frw. KV ebenfalls im Mahnbescheid aufnehmen muß.
Die entstehenden Sollzinsen bei der Bank möchte ich ebenfalls im Mahnbescheid eintragen.
Hat hier jemand erfahrung?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
BlackDevil
Status:
Schüler
(249 Beiträge, 63x hilfreich)

An dieser stelle möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass Sie ein entsprechenden Vordruck für das Arbeitsgerichtsmahnverfahren benutzen müssen.

Ein Vordruck für das automatisierte Mahnverfahren ist hier nicht zulässig.
(www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag)

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
xela.D
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Es ist viel einfacher als ich dachte, gestern war ich beim Rechtspfleger eines Arbeitsgerichtes, der hat mir die Klage formuliert und auch errechnet, wieviel Zinsen, ... zu erheben sind. Das Beste daran: Es kostet nichts. Natürlich werden Gebühren des Arbeitsgerichtes fällig, allerdings solle die nicht so hoch sein wie die eines Mahnbescheides (der Arbeitsgerichtliche Mahnbescheid wäre auch kostenlos)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.864 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.574 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen