Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.824
Registrierte
Nutzer

Mail der GF an alle MA - Gehaltskürzung

 Von 
MagretG
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mail der GF an alle MA - Gehaltskürzung

Hallo,
am letzent Tag vor unseren kurzfristig angeordneten 2-wöchigen Betriebsurlaub, freitags um 15 Uhr (war kaum noch jemand da), kam eine Mail der Geschäftleitung an alle Mitarbeiter, dass ab 2009 das Gehalt von jedem um 10% gekürzt wird und ferner die Arbeitszeit um 2, 5 Stunden reduziert wird.
Diese Änderung betrifft jeden für EIN JAHR. Auch weitere Kündigungsmaßnahmen und weitere Senkungen des Gehalts wurden nicht ausgeschlossen.
Wir sind eine große internationale Firma - mehrere Tausend Mitarbeiter weltweit und ca. 1000 in Deutschland, Automobil-Zulieferer (NRW IG Chemie). Unser Betriebsrat hat sich in den letzten Jahren immer nur als verlängerter Arm der GF bewiesen, diesen werden wir sicherlich nicht befragen.
Meine Frage hier: Müssen wir darauf reagieren wenn wir hiermit nicht einverstanden sind? Bis auf die Mail an alle gibt es nichts Schriftliches, keine Änderungskündigungen etc. Kann der AG direkt für ein ganzes Jahr einfach so einseitig 10 % des Gehalts kürzen? Die Stundenkürzung ist nur pro Forma, nachgewiesenweise arbeiten alle länger als vorgegeben.
Ich wäre dankbar für einen Rat.

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mitarbeiter Jahr Tag einseitig


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(16701 Beiträge, 7304x hilfreich)

Kennen Sie einen Kollegen, der nicht im BR ist und Mitglied der Gewerkschaft? Der sollte sich direkt an die Gewerkschaft wenden.
Die werden wahrscheinlich aktiv und dem BR und der GF auf die Füsse treten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
derkleineprinz
Status:
Schüler
(280 Beiträge, 46x hilfreich)

Einseitige Arbeitszeitausdehnung ohne Lohnausgleich ist ebenso unzulässig wie Gehaltsreduktion. Wenn ein Tarifvertrag existiert muss der Arbeitgeber einen sanierungstarifvertrag mit der zuständigen Gewerkschaft verhandeln. Ob die wirtschaftliche Lage wirklich so schlecht ist, wird in der regel durch die Gewerkschaft geprüft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen