Mehrarbeit

14. Juli 2008 Thema abonnieren
 Von 
Kare
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mehrarbeit

Hallo, in unserem Betrieb ist vor ca. 3 Jahren angeordnet worden, das jeder von uns im Sommer 4 zusätzliche Tage arbeiten soll. Wir arbeiten in einem rollierenden Schichtsystem mit täglich wechselnden Arbeitszeiten. Seit 4 Monaten haben wir einen Betriebsrat. Wir konnten die Zusatztage in Bereitschaftstage umwandeln, das es die letzte Option ist uns aus unseren freien Tagen zu holen. Leider klappt das meisten überhaupt nicht.Unsere Arbeitszeiten sind im Frühdienst zwischen 22.30 und 5.00 Uhr morgens und im Spätdienst zwischen 9.00 und 17.00 Uhr. Eine BV darüber haben wir nicht.Wir haben auch einee Kollegin die schon über 60 ist und die diese Zusatztage nicht machen möchte. Wie verhält sich in so einem Fall die Rechtslage? Danke schon einmal im Vorraus für eure antworten.

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12313.03.2009 19:03:35
Status:
Lehrling
(1677 Beiträge, 256x hilfreich)

Wenn es keine BV gibt, gilt dass was im Arbeits- bzw. Tarifvertrag steht.

Angeordnete Überstunden muss normalerweise bezahlt oder abgefeiert werden, wenn nicht anders geregelt.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 2001x hilfreich)

... was meinst du mit *in so einem fall*? bezieht sich das auf die >60-jährige? vielleicht ist sie schwerbehindert, dann kann sie ggf. mehrarbeit ablehnen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12313.03.2009 19:03:35
Status:
Lehrling
(1677 Beiträge, 256x hilfreich)

Denkbar wäre auch eine Beantragung von Teilzeit im Rahmen des Teilzeitarbeitsgesetzes.
Ob 50% oder 90% ist da relativ egal.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.368 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen