Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.804
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Mehrfache Probezeit?

14.8.2019 Thema abonnieren
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 19x hilfreich)
Mehrfache Probezeit?

Hallo liebes Forum,

ich habe in der Familie einen etwas skurrilen Fall:

A wird bei Personaldienstleister B (= Zeitarbeitsfirma) unbefristet angestellt, jedoch nach 3 Monaten innerhalb der Probezeit aufgrund fehlender Aufträge/Projekte gekündigt.

4 Wochen nach Inkrafttreten der Kündigung, wird A von B erneut (!) unbefristet (gleiche Position) eingestellt.

Frage: wie verhält es sich hier mit der Probezeit (6 Monate)? Beginnt diese neu, oder muss die Vorherige angerechnet werden?

Vielen Dank!

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Lehrling
(1017 Beiträge, 236x hilfreich)

Hängt davon ab, ob es sich um die gleiche Position oder eine andere handelt. Bei der gleichen Position müsste bei Unterbrechung von maximal 3 Monaten die Probezeit angerechnet werden. Handelt es sich um eine andere Position, anderes Tätigkeitsfeld kann die Probezeit wieder maximal 6 Monate betragen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 19x hilfreich)

Hallo und vielen Dank.

Die Position ist exakt die Gleiche.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Kernell
Status:
Schüler
(471 Beiträge, 103x hilfreich)

Wenn die Position exakt die Gleiche ist, dann müsste meines Erachtens nach die Probezeit angerechnet werden.

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, ich bin nur Laie in diesen Dingen.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17180 Beiträge, 7562x hilfreich)

Es besteht aber aktuell kein Handlungsbedarf für den Arbeitnehmer. Auch wenn er das unterschreibt, nichtige Klauseln bleiben auch mit Unterschrift nichtig.

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 19x hilfreich)

Vielen Dank.

Das hieße im Klartext: wird nun z.B. nach insgesamt mindestens 7 Monaten gekündigt (3 Monate aus 1. Arbeitsverhältnis + 4 Monate aus 2. Arbeitsverhältnis) , müsste man klagen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.611 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.198 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.