Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.176
Registrierte
Nutzer

Minusstunden - gibt es eine Grenze wieviele Stunden ins neue Jahr übertragen werden dürfen?

26. Oktober 2009 Thema abonnieren
 Von 
derkoch13
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Minusstunden - gibt es eine Grenze wieviele Stunden ins neue Jahr übertragen werden dürfen?

hallo.
vielleicht hat jemand das selbe schonmal gehabt und kann mir tips geben.


bei meiner arbeit haben sich einige minusstunden angesammelt. es ist aber nicht mein verschulden, da der dienstplan vom arbeitgeber aufgestellt wird. nun möchte der arbeitgeber das ich auf urlaubstage verzichte um mein stundenkonto auszugleichen.
da ich aber nicht der jenige bin der den dienstplan schreibt sondern das büro uns den plan vorgibt würde ich gerne wissen ob er das darf. und wie sieht es mit minusstunden aus die ins nächste jahr mitgenommen werden.gibt es eine grenze wieviele stunden ins neue jahr übertragen werden dürfen?? mein arbeitsvertrag unterliegt keinen tariflichen bestimmungen.so steht es drinn. vielen dank schonmal im vorraus.

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2447x hilfreich)

Minuststunden gibt es nur wenn es im Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag Gleitzeitkonten gibt. Ansonst muss der AG die Arbeitszeit annehmen die vereinbart wurde, hat er nicht zu tun ist es seine Sache.

K.

-----------------
"Ich hab keine Ahnung, davon aber mehr als genug."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1986x hilfreich)

... es ist sache des ag, den dienstplan so aufzustellen, dass im schnitt die vereinbarte stundenzahl stimmt. sieht er sich dazu nicht in der lage, geht das zu seinen lasten. urlaub musst du deswegen nicht opfern (auch wenn der ag es natürlich so lieber hätte).

-----------------
"... nach bestem Wissen :) .
"Das ganze Leben ist ein Quiz ...""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
derkoch13
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank, verfallen denn die minusstunden im neuen jahr oder wird ein teil mit übernommen ins kommende jahr??

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2447x hilfreich)

Na wenn du die Antworten gelesen hättest wüsstest du das es keine Minusstunden gibt ?!?!? Wie soll man die dann ins neue Jahr nitnehmen.

K

-----------------
"Ich hab keine Ahnung, davon aber mehr als genug."

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
derkoch13
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

stimmt sorry. :-)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.883 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.582 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen