Mobbing - habe Angst dass ich Kündigung bekomme wegen Arbeitsverweigerung...?

30. März 2011 Thema abonnieren
 Von 
funny1712
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mobbing - habe Angst dass ich Kündigung bekomme wegen Arbeitsverweigerung...?

ich arbeite bei einer zeitarbeitsfirma,wurde gemoppt,darauf hatte ich mich krankschreiben lassen weil ich am ende war,hatte eine schriftliche abmahnung bekommen.nun werde ich wo anders eingesetzt,aber,mein grosses problem ist,das ich bei der neuen arbeitsstelle nicht pünktlich sein kann,weil der bus hier nicht so früh fährt,habe ich angst das ich die kündigung bekomme wegen arbeitsverweigerung....

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Morgause
Status:
Lehrling
(1215 Beiträge, 382x hilfreich)

Können die dich nicht wo anders einsetzen? Oder frag, ob es okay ist, wenn du später kommst / ob Teilzeit möglich ist. Check einfach mal deine Möglichkeiten bei der Zeitarbeitsfirma aus. Einen Taxi-Zuschuss oder eine Übernachtung dort werden die wohl auch nicht zahlen wollen, oder...?

Von wem hast du die Abmahnung bekommen? Kannst du erreichen, dass die aus der Akte bei der Zeitarbeit entfernt wird? Wegen Mobbing sollte man eigentlich keine kriegen.

Falls die momentan keine andere Stelle für dich haben, kuck, dass du eine normale Kündigung kriegst, keine verhaltensbedingte wegen Arbeitsverweigerung. Für Letzteres sehe ich auch keinen Grund gegeben. Kopiere dir den entsprechenden Fahrplan und lege den vor. Arbeitsverweigerung ist doch eher, wenn man ohne gescheiten Grund per se keinen Bock hat, im Job was zu machen, oder? Gegen eine verhaltensbedingte Kündigung kannst du klagen, damit die in eine normale umgewandelt wird, damit du keine Sperre kriegst.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Andarta
Status:
Schüler
(171 Beiträge, 70x hilfreich)

quote:
Einen Taxi-Zuschuss oder eine Übernachtung dort werden die wohl auch nicht zahlen wollen, oder...?


Das ist wohl kaum anzunehmen. :augenroll:

Der Arbeitnehmer hat schon selbst dafür Sorge zu tragen, dass er püntklich zur Arbeit erscheint. Ob das mit dem Bus, zu Fuß oder mit dem Fahrrad passiert, ist nicht das Problem des Arbeitgebers.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.729 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.983 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen