Müllentsorgung nach Feierabend???

18. September 2004 Thema abonnieren
 Von 
vanrob@gmx.de
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Müllentsorgung nach Feierabend???

Guten morgen beisammen!
Hab da ein Problem:
Seit Dez 2003 arbeite ich im Einzelhandel (Modehaus) allerdings ohne Arbeitsvertrag.
Jetzt erweist sich, dass der Chef eine ziemliche Macke hat und auf Spartrip ist. In der letzten Dienstbesprechung hat er auch angekündigt, dass Weihnachtsgeld restlos getrichen wird, Urlaubstage gekürzt und Überstunden nicht bezahlt werden. Hinzu kommt, dass er von jedem Mitarbeiter (übrigens auch alle ohne Arbeitsvertrag) verlangt, nach Feierabend den Müll (Kartonagen und Verpackung) mit dem Privatauto zu entsorgen. Hat er eigentlich eins in der Waffel??!??
Das schlimme ist, dass sich schon einige Mitarbeiter zu diesem Dienst hingegeben haben. Eine langjährige Mitarbeiterin, die selbst kein Führerschein hat, hat ihr Mann kommen lassen - zum Mülltransport.
Chefs Kommentar "Müll geht mich nichts an".
Er wollte mir diesen Sommer schon mal kündigen, weil ich mit dem Motorrad in Urlaub gefahren bin. Er meinte, wenn mir was passiert, dann muss er den Ausfall bezahlen. So ein Ar... (sorry, ist aber war).
Meine Frage/n ist diese Willkür rechtens? Kann er mir wegen Verweigerung kündigen? Bin ich ohne Vertrag der gelackmeierte oder gibt es arbeitsrecht auch für mich?Und was ist, wenn mir auf dem Weg zur Müllhalde was passiert. Bin ich dann abgesichert oder ist der Chef fein raus?
Es würde mich freuen darauf ein paar Antworten zu bekommen.
Schönes Wochende
Roberto


-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1598 Beiträge, 189x hilfreich)

Hallo Roberto,

das hört sich ja schlimm an... Du bist ohne Arbeitsvertrag gar nicht so schlecht gestellt, da gelten die gesetzlichen Bestimmungen und der Vertrag ist unbefristet, so einfach rauskegeln kann dich der AG also nicht, er muss die Kündigungs-Fristen einhalten.

Weiterhin kann er die gesetzlichen Bestimmung für Urlaub nicht unterschreiten (Vollzeit: 24 Werktage/einschl. Samstage). Urlaubs- und Weihnachtsgeld sind passé, da ohne Vertrag freiwillige Leistungen des AG, da gibt es keine gesetzl. Grundlage. Andererseits gibt es wohl so eine Art Gewohnheitsrecht (betriebliche Übung?), das dürfte für die länger beschäftigten Mitarbeiter interessant sein. Und dann auch für die kurzfr. Beschäftigten (Gleichbehandlung?) Da können die Profis hier sicherlich mehr zu sagen...

Das mit dem Müll verstehe ich nicht, wo lasst ihr den denn, gibt es keine Müllabholung für das Geschäft? Wenn ihr den Müll nicht legal oder in eure privaten Hausmülltonnen entsorgen sollt, dann läuft das nicht - da würde ich mich schlicht verweigern.

Wenn es Fahrten zur Deponie wären, sähe es schon wieder anders aus, kann er im Zuge der Arbeit verlangen. Wie ihr das dann mit den Überstunden regelt, weiß ich auch nicht - Mehrarbeit muss angeordnet sein (beweisbar!!!) sonst gibt es dafür kein Geld.

LG nefertari1968

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
sunbee
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 31x hilfreich)

hallo, ich würd einfach nur verweigern. oder wie mein vorredner, während der arbeitszeit und nur mit SCHRIFTLICHER anweisung. kenne sowas. in meinem nebenjob, so mal ne stunde am abend, sollte ich das klo putzen. hä? und wer verkauft dann für mich? vergütung dafür ist nicht. ich hab verweigert. das würd ich auch machen bei dem hauptjob. ein chef meinte mal, wenn wir n sauberes klo und büro wollen, sollen wir das doch nach feierabend...hat einer das ordnungsamt angerufen und das gesundheitsamt...zack zack, hatte er ne reinigungskraft und damit hatte wieder jemand nen kleinen job. klar angst, die arbeit zu verlieren ist groß und das wird gern genutzt. wenn man sich nicht dagegen wehrt, hat man eines tages neben der beruflichen tätigkeit noch mitarbeiter die die kinder ihrer arbeitgeber zur schule fahren...und das frühstück zubereiten...ohne bezahlung...

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.147 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen