Mutterschutz - Urlaubsanspruch

2. Juni 2011 Thema abonnieren
 Von 
Maja2011
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mutterschutz - Urlaubsanspruch

Hallo,

ich arbeite in einer kleinen Firma mit 10 Mitarbeitern, bin schwanger und habe normalerweise Anspruch auf 30 Tage Jahresurlaub.

Mein errechneter Geburtstermin ist der 29.11.2011, somit würde mein Mutterschutz am 18.10.2011 beginnen.

Folgende Fragen habe ich hierzu:

1) Da ich ja auch während des Mutterschutzes Urlaubsanspruch habe, habe ich ja für 2011 in Summe 30 Tage Urlaub. Ist das so korrekt?

2) Können mir meine Chefs vorschreiben, wann ich den Urlaub nehmen muß und mir für gewisse Zeiten Urlaubssperre verordnen?

3) Können meine Chefs mir vorschreiben, dass ich meinen gesamten Urlaub vor den Mutterschutz legen muß?

4) Was wäre, wenn ich den gesamten Urlaub vor den Mutterschutz lege und dann krank werden würde - würde dann der Urlaub verfallen oder müssten mir meine Chefs den Urlaub dann auszahlen?

Für eine Rückantwort Danke im Voraus.

-----------------
""

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17785 Beiträge, 8026x hilfreich)

1. korrekt
2. Eine Urlaubssperre muß einen guten Grund haben, wie z.B. im Saisongewerbe. Enzelnen Mitarbeitern Urlaubssperre zu verordnen ist m.W. nicht möglich.
Grundsätzlich gilt, dass ein Arbeitnehmer dann Urlaub nehmen darf, wann er will.
4. Der Urlaub würde nicht verfallen, aber er darf auch nicht ausgezahlt werden. Eine Auszahlung ist nur möglich, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.047 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.624 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen