Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Mutterschutz/Elternzeit/Teilzeit....

20. Februar 2005 Thema abonnieren
 Von 
bogimaus
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 1x hilfreich)
Mutterschutz/Elternzeit/Teilzeit....

Hallo,

da bisher niemand auf meinen Beitrag geantwortet hat, versuche ich mal umzuformulieren. Mich beschäftigten derzeit die Themen Mutterschutz/Elternzeit/Teilzeit....dazu muß ich ein klein wenig ausholen:

Die Fragen:
Betreffend Mutterschutz, ich würde laut errechnetem Entbindungstermin am 18.03.05 in Mutterschutz gehen. Das einzige, was ich bisher dazu weiß ist, das mein Arbeitgeber laut einem Schreiben frühestens eine Woche vor dieser Schutzfrist ein neues "Zeugnis" wegen des Entbindungstermins vom Arzt oder Hebamme benötigt wegen der Zahlung des Mutterschaftsgeldes. Muß ich dazu auch einen formellen oder formlosen Antrag auf Zahlung dieses Geldes stellen und falls ja, wie sieht sowas dann aus?

Dann folgt natürlich auch die Frage zu Elternzeit und Teilzeitarbeit:

1. Ich habe gelesen, das ich das Recht auf Teilzeit hätte....aber wie ist das dann mit dem Heimarbeitsplatz? Habe ich darauf auch ein Recht?
2. Kann der Arbeitgeber mir den Wunsch abschlagen, weil es in der jetzigen Abteilung nicht möglich ist so zu arbeiten oder ist er verpflichtet, mir irgendwo anders im Konzern einen Platz zu suchen der meinen Wünschen entspricht?
3. Wenn der Arbeitgeber mir den Wunsch abschlägt, kann ich dann rechtlich gegen ihn vorgehen?
4. Wie würde in diesem Fall ein Antrag auf Elternzeit aussehen?

Es wär schön, wenn ich eine Antwort drauf bekäme. Vielleicht hat der/die eine oder andere sowas schon hinter sich?

Liebe Grüße,
bogimaus

-- Editiert von bogimaus am 24.02.2005 13:18:51

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
bogimaus
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 1x hilfreich)

Und noch eine Frage dazu:

Kann der Arbeitgeber mir das Arbeiten überhaupt verweigern?
Ich habe gelesen, das dies nur möglich wäre, wenn "betriebliche Gründe" dagegen sprechen.
Da der Konzern aber über 1000 Mitarbeiter hat und es Teilzeit- sowie Heimarbeitsplätze gibt - wenn auch nicht in meiner Abteilung - dann dürfte doch nichts dagegen sprechen, mich sonstwo einzusetzen, oder?

Viele Grüße,
bogimaus

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1746 Beiträge, 268x hilfreich)

wieso fragst du nicht einfach in eurer Personalabteilung nach? Die können dir sicher genau darüber Auskunft geben.
lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.815 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen