Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Nochmal kurz: Urlaub auszahlen:

20. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
Agavni Kschakarian
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 3x hilfreich)
Nochmal kurz: Urlaub auszahlen:

Hallo,

ich hab noch 7 Tage Urlaub die nicht gewährt werden konnten und 6 Überstunden.

Beides wird ausbezahlt.

Wie kann ich es auf € rechnen?

Mein Gehalt sind 2400 € Monatlich fest.

Kann mir das schnell wer ausrechnen mit rechenweg?

Danke

Agavni aus Armenien.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2307x hilfreich)

Sorry, aber das wird dir keiner genau ausrechnen können.

Bezüglich Urlaub siehe http://bundesrecht.juris.de/burlg/__11.html bezüglich Überstunden siehe vertragliche/tarifvertragliche Regelungen.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Nachtelfe789
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Hier geht es wohl um die Urlaubsabgeltung. Sie betrifft den Fall, dass wegen Beendigung des AV's der Urlaub ganz oder teilweise nicht gewährt werden kann.
Dies ist jedoch zu unterscheiden vom Urlaubsentgelt (z. Bsp. Fortzahlung von Gehalt bei Urlaub oder Krankheit) und vom Urlaubsgeld.

Berechnung der Urlaubsabgeltung:
Nach § 11 BUrlG aus dem Durchschnittsverdienst der letzten 13 Wochen, jedoch auf den Tagesverdienst umzurechnen.
d.h.in diesem Fall:
7.200 (3x2.400) : 65 Tage x 7 Urlaubstage
= 775,39 € brutto

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43578 Beiträge, 15523x hilfreich)

Bei Gehaltszahlung wird oft auch mit der Durchschnittszahl von 21,75 Arbeitstagen/Monat gerechnet.

Dann kommt man auf 772,41€ brutto für den ausgezahlten Urlaub. Je nach genauer Rechenmethode können also ein paar Euro mehr oder weniger herauskommen.

Der Stundenlohn für die Überstunden wird entsprechend ausgerehnet. Bei einer 40-Stunden-Woche würdest Du also auf einen Stundenlohn von 13,79€ kommen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.732 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen