Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.113
Registrierte
Nutzer

Sachgrundvertrag

8.9.2019 Thema abonnieren
 Von 
Charlie_2018
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)
Sachgrundvertrag

Guten Tag,

ich habe bzgl. des Sachgrundvertrages eine Frage.
Ich bin nun seit dem 01.06.18 im Betrieb. Die ersten 3 Monate erfolgte die Vergütung über eine Aufwandsentschädigung. Mein erster befristeter Vertrag lief vom 01.09 bis 31.12.18. Damit war die Probezeit beendet und ein weiterer befristeter Vertrag wurde aufgesetzt, welcher bis zum 31.08.19 galt. Gesagt wurde mir bereits beim Unterschreiben des ersten, dass es danach einen unbefristeten gäbe.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich 2 Wochen vor Ende der Probezeit operiert werden musste und bis April diesen Jahres arbeitsunfähig war, weshalb sicherlich auch beim Arbeitgeber Unsicherheiten, ob ich dauerhaft im Betrieb verbleiben kann, bestehen.
Nun habe ich ab dem 01.09 keinen "herkömmlichen" befristeten Vertrag mehr, sondern einen Sachgrundvertrag.

Dass ein solcher Vertrag ebenfalls befristet ist, ist mir bewusst. Jedoch frage ich mich, ob in diesem nicht auch ein "Ablaufdatum" vermerkt sein und ferner der Sachgrund benannt werden müsste.

Für entsprechende Informationen wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9550 Beiträge, 4235x hilfreich)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Charlie_2018
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 1x hilfreich)

Merci, das war hilfreich. Wäre natürlich wünschenswert zu wissen, welcher Sachgrund vorliegt, aber das wird man mir wohl nicht auf die Nase binden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.641 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.544 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.