Schwangerschaft & Arbeitsvertrag

22. Januar 2005 Thema abonnieren
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6033 Beiträge, 1338x hilfreich)
Schwangerschaft & Arbeitsvertrag

Ich hatte letzte Woche eine erste Unterrichtseinheit Arbeitsrecht. Eine Sache mit dem Kündigungsschutz habe ich noch nicht 100%ig verstanden.

- Eine Frau darf bei einem Vorstellungsgespräch nicht nach einer bestehenden Schwangerschaft gefragt werden, außer sie kann den Beruf, um den sie sich bewirbt, dadurch nicht ausüben (z.B. Taxifahrerin)
- Wird sie doch gefragt, darf sie lügen
- Eine Schwangere darf nur mit Erlaubnis der zuständigen Stelle (Gewerbeamt?) entlassen werden.

So weit, so gut.

Mein Problem ist folgendes:

Wenn ein AG jetzt eine schwangere einstellt und diese ihm das nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages eröffnet, darf er sie dann Probezeitbedingt entlassen?
Oder müsste er das auch über das Gewerbeamt machen und quasi Gründe vorschieben, nach denen die Frau nicht geeignet ist?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
TomH
Status:
Schüler
(243 Beiträge, 60x hilfreich)

Weder noch - er kann nicht entlassen. Notfalls muss der Arbeitgeber eine Stelle in der Firma finden, für die die Schwangere geeignet ist.

LG
TomH

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.588 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen