Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.319
Registrierte
Nutzer

Sozialplan - Abfindung

28. Dezember 2005 Thema abonnieren
 Von 
Traction
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Sozialplan - Abfindung

Hallo,

ich wurde zum 31.03.2006 über einen Interessenausgleich gekündigt. Da die Bewertung nach einem reinen Punktesystem ging, war daran nichts zu machen und kommt mir eigentlich auch gelegen, da ich bei einem anderen Arbeitgeber bereits einen Vertrag unterschrieben habe.

Im Rahmen des Sozialplans gibt es eine Abfindung, die meiner Meinung nach zu gering ausfällt.Die Summe aus der genannten Berechnungsformel liegt bei 11.420€, bei einer üblichen Abfindung in Höhe eines 1/2 Monatsgehaltes wären es 12.414€. Somit liege ich gut 1000€ darunter. Für verheirate Mitarbeiter und Unterhaltpflichtige Kinder gibt es jeweils 2500€ noch oben darauf.

Welche Möglichkeiten bieten sich, da ich Arbeitsrechtschutz versichert bin, scheue ich auch eine Klage nicht. Wobei ich nicht gegen die Kündigung sondern nur geegen die Höhe der Abfindung Klagen möchte.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8005x hilfreich)

Das halbe Brutto-Gehalt ist eine grobe Richtschnur. Es kann über- oder unterschritten werden. Wegen 1000,-€ würde ich zur Zeit nicht klagen.

Wenn Sie es auf ein Verfahren ankommen lassen, wird m.E. nächstes Jahr die gesamte Abfindung steuerpflichtig. Dann haben Sie noch weniger übrig.

Infos dazu:
http://www.dr-hildebrandt.de/abfindung/abfindung_08.htm

-- Editiert von hamburgerin01 am 29.12.2005 14:35:03

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Tommy21
Status:
Praktikant
(610 Beiträge, 132x hilfreich)

1/2 Monatsgehalt = 12400€

net schlecht, da sollte es doch auf die 1000 nicht ankommen, zumal sie ja bereits nen neuen Vertrag haben :)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.743 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.765 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen