Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.944
Registrierte
Nutzer

Sperre Arbeitsamt

 Von 
guest-12331.07.2017 22:42:38
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 3x hilfreich)
Sperre Arbeitsamt

Hallo zusammen,

Auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage bin ich (w/56) auf dieses Forum gestoßen und stelle mal hier meine Frage.
Ich lebe seit 2 Jahren in einer Fernbeziehung (130km) seit einem Jahr wollen wir zusammen ziehen aber ich finde auf der Entfernung keinen Job wegen der Kündigungsfrist meiner Wohnung (3Monate) in der Firma (17Jahre) wäre es nur die Gesetzliche Gündigungsfrist.
Nun habe ich überlegt beides zu kündigen und zu ihm zu ziehen und mir dann einen Job Vorort zusuchen. Ich weiß aber nicht ob ich dann vom Arbeitsamt gesperrt werden würde und wenn ja mein Lebensgefährte für mich aufkommen muss. Was ich natürlich nicht möchte. Er kann leider nicht umziehen.

Gruß
Mona

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Job schriftlich kündigen ziehen


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2599 Beiträge, 888x hilfreich)

Es wird zurecht gesperrt. Wieso sollen wir alle dafür zahlen, damit ihr zusammenkommt? Sucht einen Job und gut ist. Machen tausende andere auch so.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12331.07.2017 22:42:38
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 3x hilfreich)

Gibt es sie auch in höflich?

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71359 Beiträge, 32421x hilfreich)

Zitat (von Mona1961):
Nun habe ich überlegt beides zu kündigen (123recht.net Tipp: Kündigung Arbeitsvertrag Arbeitnehmer ) und zu ihm zu ziehen und mir dann einen Job Vorort zusuchen

Wenn man sich für die Komfortversion der Vor-Ort-Suche entscheidet, dürfte das in der Regel auf wenig Gegenliebe beim Amt stoßen.

Man kann ja vorher anfragen und sollte sich die Zusicherung der Sanktionslosigkeit schriftlich geben lassen.



Ansonsten: :forum:




Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9854 Beiträge, 4337x hilfreich)

Familienzusammenführung kann durchaus ein Grund sein, dass die AA auf Sanktionen verzichtet. Also mit der AA sprechen - und Zusagen schriftlich geben lassen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28621 Beiträge, 11844x hilfreich)

@ blaubär: wir haben hier keine Familienzusammenführung. Aber abgesehen davon ist es doch wesentlich sinnvoller, sich aus einer ungekündigten Stelle heraus zu bewerben als aus einer Arbeitslosigkeit heraus.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17325 Beiträge, 7632x hilfreich)

Googeln Sie mal Urteile zu Ihrer Frage. Gängige Rechtsprechung ist, dass man ohne Sperre zum Partner ziehen darf.

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12313.09.2017 08:51:03
Status:
Student
(2274 Beiträge, 651x hilfreich)

Zitat (von altona01):
Gängige Rechtsprechung ist, dass man ohne Sperre zum Partner ziehen darf.

Wenn die Eheschließung geplant ist, ja. Man sollte es dennoch vorher mit der AA klären und sich überlegen, ob man sich nicht aus einer ungekündigten Stellung bewirbt und sich um einen Auflösungsvertrag bemüht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9854 Beiträge, 4337x hilfreich)

/// keine Familienzusammenführung (wirdwerden)

War auch als 'Wink mit Zaunpfahl' gemeint. Wird doch eine ernste Absicht sein, wenn AN so viel in Kauf nimmt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.460 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.609 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.