Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Sperrzeit nach Aufhebungsvertrag

23. August 2007 Thema abonnieren
 Von 
ulfi69
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Sperrzeit nach Aufhebungsvertrag

Hallo,
hab am 6.8. einen Aufhebungsvertrag geschlossen,weswegen eine Sperrzeit droht...Nun bin ich aber seit 2.8. bereits krankgeschrieben...Wie verhält sich das mit der Sperrfrist? Arbeitsamt sagt, dass sie für mich nicht zuständig sind, wenn ich krank binn. Habe Krankengeld beantragt...Was ist nach 12 Wochen, bekomme ich ALG oder setzt ab da die Sperrfrist ein?
Sehr verzwickt :(

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1992x hilfreich)

... und warum fragst du nicht in der AA nach?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17783 Beiträge, 8016x hilfreich)

würde mich doch sehr wundern, wenn Sie jetzt schon Krankengeld erhalten. Das gibt es m.W. nach 6 Wochen Krankschreibung. Stellen Sie unbedingt einen Antrag auf AlgI, dann müßte m.E. die Sperrfrist mit der Antragstellung beginnen zu laufen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2428x hilfreich)

@ulfi

kg bekommst du statt alg 1 oder nach einer lohnfortzahlung von 6 wochen.
da du eine sperre bekommen wirst für alg1, mußt du alg2 beantragen. gkv und die argen haben sich geeinigt,bei alg2 bezug den leistungsempfänger im alg 2 bezug auch während einer au zu belassen. ansonsten gäbe es kg auf alg 2 basis, was zu wenig wäre, ein ergänzender alg 2 antrag wäre dann sowieso nötig.

@hamburgerin

*schön, dich wieder zu sehen*:)

der threadsteller kann während einer au sich nur arbeitslos, nicht arbeitssuchend melden. die aa wird ihn bei leistungsantrag auf die gkv verweisen. das ist wirklich sehr verzwickt weil er normalerweise kg kriegt auf basis des alg1. wenn nun wegen einer sperre kein anspruch auf alg 1 besteht, muß alg 2 beantragt werden und damit bekäme er in der tat kein kg.
da die sperre erst mit antrag auf leistung bei der aa beginnen wird, dieser antrag aufgrund der au nicht angenommen werden wirdwird meines wissens erst zum zeitpunkt seiner genesung die sperre beginnen können.

sorry, @ulfi, aber was dümmeres als während einer au einen aufhebungsvertrag oder eine kündigung zu akzeptieren ist finanziell fast nicht möglich.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
ulfi69
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

War krankgeschrieben aber mein Chef wußte davon nix, hatte Urlaub und hätte das auch als Urlaub genommen, nach der Aufhebung mußte ich natürlich die AU einreichen...

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.187 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen