Teilzeit !!!

28. August 2018 Thema abonnieren
 Von 
Unwissend01
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Teilzeit !!!

Habe eine Frage:
Der Mitarbeiter hat eine 38,5h/Woche, die durch Flexibilisierung bis zu 43,5h/Woche aufepuscht werden kann. Nun hat der Mitarbeiter Teilzeit mit 30h/Woche bei 5 Tage-Woche beantragt (täglich 8-14 Uhr). Der Arbeitgeber gibt vor, dass dies dispositorisch nicht möglich wäre, obwohl ein anderer Mitarbeiter ebenfalls in diesem Modell arbeitet. Er bietet stattdessen einen ganzen freien Arbeitstag an, also eine 4 Tage-Woche. Fraglich bleibt, von wieviel Stunden der Arbeitgeber an diesen 4 Tagen ausgeht. Ist es richtig, dass man sich dann auf die beantragten 30h/Woche berufen kann und nicht mehr im Rahmen der Flexibilisierung hochdisponiert werden darf?
Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen. Danke schon mal im voraus.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17228 Beiträge, 6429x hilfreich)

Entscheidend ist nicht, wovon der Arbeitgeber gegebenenfalls ausgeht, sondern was im Vertrag festgeschrieben ist. Dass es sich in aller Regel um Durchschnittswerte handelt, ist eine andere Sache. Aber der Durchschnitt muss über kurz oder lang mit dem vertragsgemäßen Bestand übereinstimmen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39594x hilfreich)

Zitat (von Unwissend01):
Fraglich bleibt, von wieviel Stunden der Arbeitgeber an diesen 4 Tagen ausgeht.

Das Problem lässt sich ja recht einfach lösen.



Zitat (von Unwissend01):
Ist es richtig, dass man sich dann auf die beantragten 30h/Woche berufen kann und nicht mehr im Rahmen der Flexibilisierung hochdisponiert werden darf?

Kommt ganz darauf an, was vertraglich vereinbart ist bzw. vereinbart wird.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.790 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen