Übernahme des JAV-Vorsitzenden

26. Mai 2013 Thema abonnieren
 Von 
HelpSearching
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)
Übernahme des JAV-Vorsitzenden

Hallo,

ich bin (noch) Azubi und werde im Juli dieses Jahres meinen Abschluss machen. Ich bin JAV-Vorsitzender und soll, laut mündlichen Gesprächen, nicht übernommen werden.

Nach §78A (1) BetrVG , hat der AG mir dies drei Monate vor der Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses schriftlich mitzuteilen. Dies ist jedoch nur mündlich geschehen. Hat dies positive Folgen für mich? (Außer, dass ich nachfolgende Tätigkeit durchführen kann?)

Nach §78A (2) BetrVG , kann ich vor Ausbildungsende ein sogenanntes "Weiterbeschäftigungsverlangen" einreichen. Nun habe ich gelesen, dass der Betrieb einen Azubi in der JAV nur übernehmen muss, wenn eine freie Stelle zur Verfügung steht.

Unsere Abteilung besteht nur aus zwei Mitgliedern, mir und dem Abteilungsleiter bzw. Ausbilder. Da ich nicht übernommen werde, wurde für September dieses Jahres schon mit einem neuen Azubi ein Vertrag gemacht.

Ich bin auf der Arbeit ziemlich ausgelastet und kenne mich mit den Programmen, die wir einsetzten gut aus. Wenn es Probleme gibt, kann teilweise nur ich helfen. (Zumindest hat der Abteilungsleiter mal zu jemandem gesagt, der ein Problem hatte, dass er warten solle, bis ich wieder da bin.)

Nun frage ich mich, ob eine freie Stelle vorhanden ist oder nicht?!


Gruß
HelpSearching

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2533x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Nach §78A (2) BetrVG , kann ich vor Ausbildungsende ein sogenanntes "Weiterbeschäftigungsverlangen" einreichen. Nun habe ich gelesen, dass der Betrieb einen Azubi in der JAV nur übernehmen muss, wenn eine freie Stelle zur Verfügung steht <hr size=1 noshade>


Wo hast Du das gelesen?

quote:<hr size=1 noshade>Unsere Abteilung besteht nur aus zwei Mitgliedern, mir und dem Abteilungsleiter bzw. Ausbilder. <hr size=1 noshade>


In dem ganzen Betrieb gibt es nur diese eine Abteilung, in der Du arbeiten könntest? Alle anderen Bereiche haben mit dem erlenten Beruf nichts zu tun oder wie ist das zu verstehen?
Werden andere Azubis übernommen?

quote:<hr size=1 noshade>Da ich nicht übernommen werde, wurde für September dieses Jahres schon mit einem neuen Azubi ein Vertrag gemacht. <hr size=1 noshade>


Zum Verständnis: ein Azubi, der dort seine Ausbildung machen soll? Oder ein Noch-Azubi, der als ausgebildeter Facharbeiter dann diese Stelle bekommt?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
HelpSearching
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

Hallo,

tut mir leid, wenn etwas unverständlich geschrieben wurde.

1) "1. Dringende betriebliche Gründe, die eine Unzumutbarkeit der Weiterbeschäftigung i.S.d. § 78 Abs. 4 Satz 1 BetrVG begründen können, sind gegeben, wenn zum Zeitpunkt der Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses im Betrieb des Arbeitgebers kein freier Arbeitsplatz vorhanden ist, auf dem der Auszubildende mit seiner in der Ausbildung erworbenen Qualifikation beschäftigt werden kann." (LAG Brandenburg, Entscheidung vom 18. März 1998 - 5 TaBV 21/97 )

2) Also ich arbeite in der EDV-Abteilung und Azubis aus anderen Abteilungen werden übernommen.

3) Ein Frischling, der dann erst eine Ausbildung anfängt.


Gruß
HelpSearching

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2533x hilfreich)

Danke für das Urteil. Müsst man sich mal genauer durchlesen.

quote:<hr size=1 noshade>2) Also ich arbeite in der EDV-Abteilung und Azubis aus anderen Abteilungen werden übernommen. <hr size=1 noshade>


Und das ist die einzige Abteilung, wo Du nachher gemäss Ausbildung arbeiten könntest?

Wie dem auch sei - um Überhaupt noch eine Chance zu haben, sollte man das Begehren lt. § 78 Abs. 2 BetrVG auf jeden Fall rechtzeitig und formvollendet dem AG überbringen.

Das hier

http://www2.igmetall.de/homepages/bremerhaven/file_uploads/handlgshilfe_78a_endfassung.pdf

bereits gefunden, besonders ab Seite 23?



-- Editiert 1000kleinesachen am 26.05.2013 23:31

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.203 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.588 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen