Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.486
Registrierte
Nutzer

Übertragung von Urlaubsansprüchen

3. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
Yourself
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Übertragung von Urlaubsansprüchen

Hallo liebe Gemeinde,
ich habe da folgendes Problem:
Arbeitnehmer (AN) arbeitet bei Firma XY...
Im Arbeitsvertrag ist festgehalten, dass nicht beanspruchte Urlaubstage ins nächste Jahr übernommen werden.
Jetzt hat der AN nach drei Jahren gekündigt, und möchte seine Urlaubstage ausbezahlt haben, bzw. diese dann in Anspruch nehmen, sodass er im letzten Monat nur noch 5 Tage arbeiten müsste...
Der AG macht da aber einen Strich durch die Rechnung, da dieser dem Wunsch nicht nachkommen möchte.
Die Frage ist nun, soll der AN einen Anwalt einschalten, obwohl in der nächsten Woche noch ein Gespräch mit dem Chef aussteht?
Ich habe zu dem Thema schon ein wenig im Internet recherchiert und folgendes gefunden: Arbeitsrecht Hamburg
Was haltet ihr davon, und wie soll sich der AN jetzt am besten verhalten??
Danke im Voraus


-----------------
"Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist egal, was uns trennt."

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.074 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen