Unbefristet Teilzeit-Befristeg Volzeit ???

16. September 2022 Thema abonnieren
 Von 
Katze82
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Unbefristet Teilzeit-Befristeg Volzeit ???

Hallo.
Meine Frau ist unbefristet über 4 Jahre im Unternehmen in Teilzeit (4 Stunden täglich) beschäftigt. Vor einem Jahr bot das Unternehmen einen Vollzeitvertrag für ein Jahr an. In diesem Jahr wollen sie auch noch einen einjährigen (Vollzeit-)Vertrag geben. Gilt der Teilzeitvertrag nicht mehr (unbefristet)? Können sie einen weiteren befristeten Vertrag (ein Jahr) vergeben?

Lg
Martin

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17259 Beiträge, 6436x hilfreich)

Du redest einerseits von 'anbieten', dann aber sagst du 'vergeben'.
Anbieten kann der AG immer, aber da deine Frau im Grunde einen Teilzeitvertrag hat, kann es Vollzeit nur mit dem Einverständnis deiner Frau geben.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Katze82
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Meine Frau will einen Vollzeitvertrag. Kann der Arbeitgeber einen befristeten Vertrag geben, wenn sie einen unbefristeten Vertrag hatte? Macht immer die gleiche Arbeit (Lagerarbeiter)
Meine Frau arbeitet seit einem Jahr Vollzeit (erster Vollzeitvertrag), vorher war sie Teilzeit. Das Unternehmen will die Vollzeitbeschäftigung um ein weiteres Jahr verlängern. Und nach einem weiteren Jahr? Hat er noch einen Teilzeitvertrag auf unbestimmte Zeit oder nicht?

-- Editiert von User am 16. September 2022 16:07

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17259 Beiträge, 6436x hilfreich)

Wenn deine Frau jetzt wieder Vollzeit arbeitet und danach womöglich noch einmal, wird sicher der Tag kommen, dass man von einem 'vorübergehenden' Bedarf an Vollzeit nicht länger wird reden können. Also Geduld!
Jetzt ist es gewiss noch zu früh, unbefristet Vollzeit zu verlangen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lilex
Status:
Schüler
(271 Beiträge, 109x hilfreich)

M.E. kommt es bei Deiner Frau auf die Art des Vertrages an. Ich z. B. habe einen Vollzeitvertrag (unbefristet). Seit 3 Jahren arbeite ich aber nur noch Teilzeit. Bei mir wurde das lediglich in einem Änderunsvertrag vereinbart. Und der ist immer jährlich. Sollte ich also mal wieder in VZ arbeiten wollen, brauch ich den TZ-Vertrag nicht neu beantragen, der läuft dann einfach aus.

Oder hat Deine Frau einen komplett neuen AV erhalten?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.189 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen