Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.603
Registrierte
Nutzer

Ungenaue Formulierung der Kündigungsfristen

28.6.2015 Thema abonnieren
 Von 
galego
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ungenaue Formulierung der Kündigungsfristen

Schönen guten Tag zusammen.

In meinem Arbeitsvertrag steht genauso:

"Nach Ablauf der Probezeit ist eine ordentliche Kündigung nur unter Einhaltung des gesetzlichen Kündigungsfristen zulässig.

Das Arbeitsverhältnis kann mit einer Kündigungsfrist von 2 Monaten beendet werden."

Ich bin Arbeitnehmer dieser Firma seit weniger als 2 Jahren. Soll ich die gesetzliche Kündigungsfristen beachten oder 2 Monaten? Wenn 2 Monaten, dann zum Monatsende?

Vielen Dank im Voraus.

-- Editier von galego am 28.06.2015 09:07

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14408 Beiträge, 5596x hilfreich)

... dann kannst du dir raussuchen, was für dich die günstigere Lösung ist. Unklarheiten gehen zulasten des AG.

5x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.984 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen