Urlaub beantragen nach langer Krankheit

12. März 2019 Thema abonnieren
 Von 
Robert1107
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaub beantragen nach langer Krankheit

Hallo zusammen,

eine Bekannte möchte nach langer Krankheit( ca. 4 Monate) und
Nach 4wöchiger Wiederaufnahme der Arbeit 3 Wochen Urlaub beantragen.
Gibt es irgendeine Wartezeit diesbezüglich oder steht dem Urlaub nichts im Wege da es keine Urlaubssperre oder sonstige betrieblichen Gründe für eine Ablehnung gibt.

Habe schon das Netz durchforstet aber nichts gefunden.

Vielen Dank im voraus!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17258 Beiträge, 6434x hilfreich)

Urlaub beantragen und Bewilligung abwarten. Wo ist das Problem?
Urlaub kann verweigert werden aus dringenden betrieblichen Gründen oder wegen konkurrierender Urlaubswünsche anderer MA.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Veleria
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Robert1107):
Hallo zusammen,

eine Bekannte möchte nach langer Krankheit( ca. 4 Monate) und
Nach 4wöchiger Wiederaufnahme der Arbeit 3 Wochen Urlaub beantragen.
Gibt es irgendeine Wartezeit diesbezüglich oder steht dem Urlaub nichts im Wege da es keine Urlaubssperre oder sonstige betrieblichen Gründe für eine Ablehnung gibt.

Habe schon das Netz durchforstet aber nichts gefunden.

Vielen Dank im voraus!


Wenn er noch Urlaubstage hat, sollte es eigentlich kein Problem sein.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Ihre Frage bezieht sich wahrscheinlich auf das Gerücht, man dürfe nach Krankheit nicht gleich Urlaub antreten. Das stimmt eben nicht, man darf fließend aus Krankheit in Urlaub gehen und muss zwischendurch nicht bei der Arbeit erscheinen.
Angesichts der nahenden Osterzeit können durchaus schon viele Urlaubsanträge dem Arbeitgeber vorliegen und er darf dann ggfs. betriebsbedingt den Urlaub ablehnen. Arbeitet man in einem Betrieb mit Saisongeschäft, wie z.B. Blumengeschäft, dann ist die Saison auch ein Grund, Urlaub abzulehnen.
Aber einen Antrag stellen schadet ja nicht.

-- Editiert von altona01 am 12.03.2019 13:01

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38187 Beiträge, 13945x hilfreich)

altona, bei uns steht im Tarifvertrag, dass ein nahtloser Übergang von Krankheit in Urlaub unzulässig ist.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10577 Beiträge, 4183x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
ein nahtloser Übergang von Krankheit in Urlaub unzulässig ist.


Der liegt hier aber nicht vor, die AN war ja immerhin 4 Wochen arbeiten.

Zitat (von Robert1107):
eine Bekannte möchte nach langer Krankheit( ca. 4 Monate) und
Nach 4wöchiger Wiederaufnahme der Arbeit 3 Wochen Urlaub beantragen.


Von der rechtlichen Seite mal abgesehen, macht man sich mit sowas äußerst beliebt, sowohl am Arbeitgeber als auch bei den Kollegen.....

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38187 Beiträge, 13945x hilfreich)

spatenklopper, ich wollte nur darauf hinweisen, dass es grundsätzlich diese Möglichkeit gibt und es Sinn macht, mal im Tarifvertrag nachzuschauen oder in einer Betriebsvereinbarung.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.177 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen