Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.328
Registrierte
Nutzer

Urlaub "dringend"

4.10.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Unterschrift Urlaub
 Von 
guest-12318.02.2010 17:11:37
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaub "dringend"

muß ,wenn mann sein urlaub nimmt irgend ein nachweis dafür exestieren z.b. unterschrift auf einem urlaubsschein oder sogar auf dem lohnstreifen ein nachweis dafür exestieren ?
das arbeitsverhältnis war befristet vom 27.04-31.05 2004 am 1.06.2004 wurde ein arbeitsvertrag (20h wöchentlich) unterschrieben mit einer probezeit von 6 monaten arbeitsunfähigkeit vom 16.-31.08.2004
eigenkündigung am 12.08.2004 mit wirkung zum 31.08.2004
die frage ist wieviel urlaubstage insgesamt stehen mir zu
vielen dank im voraus
mfg

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Unterschrift Urlaub


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
thdoerfler
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 16x hilfreich)

Du hastest einen Anspruch auf 4/12 Deines Jahresurlaubs. Wenn im Arbeitsvertrag die Urlaubstage nicht geregelt sind, sind das 7 Tage.

Wenn Du den Urlaub nicht innerhalb des Arbeitsverhältnisses hast nehmen können, muß Dein Arbeitgeber "abgelten". D.h. Du erhälst den Lohn für 7 Tage nachbezahlt (natürlich auf Basis 20Std/Woche).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.120 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.354 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.