Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.328
Registrierte
Nutzer

Urlaub - ganz dringend!!!

 Von 
Fussel1986
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaub - ganz dringend!!!

Hallo,
seit August 06 mache ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Seit Oktober 06 mache ich nebenbei auch noch ein Studium und da gehts schon los......
Da es sich um ein Kompaktstudium bei der Handwerkskammer handelt musste auch mein Chef damit einverstanden sein, weil er mich nach dem Studium für 1 Jahr übernehmen muss.
Er ist aber der Meinung, weil ich ja 10 Wochen im Jahr studiere, dass er mir meinen Urlaub zur Hälfte kürzen kann (also von 20 Tagen im Jahr auf 10). Ist das rechtlich überhaupt möglich??? Und gibt es darüber vielleicht einen Gesetzestext?
Vielen Dank...

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt rechtlich Studium Urlaub


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2251x hilfreich)

Aha und was ist das für ein Studium? Abends (= in der Freizeit)? Oder muss dazu freigestellt werden? Und wenn letzteres, was ist dazu (hoffentlich schriftlich) vereinbart worden?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 141x hilfreich)

Wie kommt der auf 50% Reduzierung wenn es nur 10 Wochen sind?


Normalerweise arbeitet man 52 Wochen im Jahr.
Selbst wenn man auf eine Reduzierung des Urlaubes (20 Tage sind das gesetzliche Minimum) eingehen wollte, dürften es gerade mal 4 Tage sein.

Ich bezweifle aber, daß es rechtlich überhaupt möglich ist, den Urlaub zu reduzieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Fussel1986
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Das ist ein Studium zum technischen Betriebswirt und ich werde dafür 10 Wochen im Jahr freigestellt.
Vertrag habe ich vorliegen aber noch nicht unterschrieben wegen dem Urlaub eben.....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 141x hilfreich)

Vielleicht mal durch einen Anwalt checken lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2251x hilfreich)

quote:
Das ist ein Studium zum technischen Betriebswirt und ich werde dafür 10 Wochen im Jahr freigestellt.

Ähm ja, das sagt uns jetzt aber auch so gut wie nichts. Bezahlt freigestellt? Unbezahlt?
Und was steht denn nun im Vertrag wortwörtlich zur 'Urlaubsanrechnung' drin?

Alternative zum Laien forum: Anwalt den Vertrag anschauen lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Fussel1986
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich werde bezahlt freigestellt.
Im Vertrag steht:
Frau X wird sich 10 Tage Ihres Urlaubs für die Freistellung des Studiums anrechnen lassen.....
Naja vielleicht sollte ich wirklich mal einen Anwalt aufsuchen...
Trotzdem danke erstmal

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.121 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.354 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.