Urlaubsabgeltung Auszahlung

6. Dezember 2022 Thema abonnieren
 Von 
sunnynw
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsabgeltung Auszahlung

Hallo, ich habe folgende konkrete Frage zur Urlaubsabgeltung:

Kündigung zum 31.07. und draus resultierende Resturlaubsansprüche.
Gerichtliche Güteverhandlung im September mit der Auflage, die Urlaubsabgeltung in Höhe von knapp 5.000€ zu bezahlen. Abschlag von 2500€ (netto) wurde Mitte September ausbezahlt. Ende November erhalte ich die Abrechnung, in der die Urlaubsabgeltung als Korrektur für Juli als "sonstige Zahlung" aufgenommen wurde und den Restbetrag ausbezahlt dann ausbezahlt wurde (abzüglich der Abschlagszahlung).

Ist es rechtens bzw. Usus, dass die Urlaubsabgeltung mit dem letzten Abrechnungszeitraum nachträglich abgerechnet wird? (somit fallen natürlich weitaus mehr Lohnsteuer an)

Da die Zahlungen ja erst im September und der Rest dann im November überwiesen wurde, kann ich da nicht auf eine separate Abrechnung bestehen?

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17661 Beiträge, 6559x hilfreich)

--- die Lohnsteuer wird am Jahresende wieder angepasst / korrigiert.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16795 Beiträge, 9394x hilfreich)

Für die Steuer ist es doch völlig egal, in welchem Monat die abgerechnet wird, da sich die Lohnsteuer nach den Jahreseinnahmen bemisst.
Nach der Steuererklärung werden Sie gleich viel bezahlt haben.
Wenn jetzt zu viel Steuern einbehalten werden, bekommt man die nach der Steuererklärung zurück.
Wenn weniger Steuern einbehalten werden, bekommt man halt weniger zurück.
Unterm Strich ist es gleich.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.567 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen