Urlaubsabgeltung nach eigener langer krankheit und eigener kündigung

1. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
Jospo
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 41x hilfreich)
Urlaubsabgeltung nach eigener langer krankheit und eigener kündigung

Hallo,
meine Frau hat ihren Job nach einer ca. einjährigen Krankheit selbst zum 31.03.2023 gekündigt.
Sie war auch bis zum 31.03.2023 krankgeschrieben und am 04.04.2023 einen neuen Job angetreten.

Den Urlaubsanspruch hatte sie im Kündigungsschreiben dem AG mitgeteilt und um eine finanzielle Abgeltung gebeten.

Die finanzielle Abgeltung wurde jedoch vom AG verweigert.

Im Arbeitsvertrag steht folgendes:
"Der Urlaubsanspruch für das vorangegangene Jahr erlischt am 31.03. des folgenden Jahres . Dies gilt auch für Fälle, in denen der AN den Urlaub aufgrund von Krankheit nicht in Anspruch nehmen konnte. Eine Barabgeltung findet nicht statt."

Im Bundesurlaubsgesetz lesen wir jedoch, dass der Urlaub welcher durch Krankheit nicht genommen werden konnte nach Ende des Arbeitsverhältnisses finanziell abzugelten ist.

Ist diese Formulierung im Arbeitsvertrag daher bindend?

Steht meiner Frau das Urlaubsgeld nicht zu?

Wir freuen uns über eure Antworten, vielen Dank.

Jospo


-- Editiert von User am 1. Mai 2023 13:36

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17206 Beiträge, 6426x hilfreich)

Diese Klausel wird ungültig sein. Ihr werdet das Urlaubsentgelt via Arbeitsgericht durchsetzen müssen.
Übrigens: Urlaubsentgelt und nicht Urlaubsgeld. (Urlaubsgeld ist sozusagen Taschengeld für den Urlaub.)

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.511 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen