Urlaubsabgeltung und Überzeit bei betriebsbedingter Kündigung

6. August 2008 Thema abonnieren
 Von 
Aloeveera
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsabgeltung und Überzeit bei betriebsbedingter Kündigung

Hallo!

einem AN wird zum 31.07. betriebsbedingt gekündigt. Er hat allerdings insgesamt noch 9 Tage Überzeit (die laut Vertrag mit Freizeitausgleich abgegolten werden) und 11 Urlaubstage, die laut Bundesurlaubsgesetz abgegolten werden müssen, wenn das Arbeitsverhältnis vorzeitig beendet wird.

Frage 1: Sind die 9 Tage Überzeit wie Urlaubsabgeltung zu behandeln, so dass nach Beendigung des Arbeitsverhältnis im August 20 Tage monetär abgegolten werden?

In der letzten Lohnabrechnung ist das Entgelt für 11 Urlaubstage und 9 Tage Überzeit aufgeführt...

Frage 2: Wie wird diese Abgeltung in der Arbeitsbescheinigung angegeben? Es handelt sich ja nicht um eine Abfindung...

Frage 3: Erhält der AN nun nach Ablauf der 11 Urlaubstage oder nach Ablauf der ganzen 20 Tage (Urlaub und Überzeit) ALG?

Für alle Antworten super dankbar!!
Viele Grüße,
Aloeveera

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2330x hilfreich)

Hallo, das ist eine Frage fürs Forum Sozialrecht.

MfG

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.786 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.029 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen