Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.220
Registrierte
Nutzer

Urlaubsanspruch nach Kündigung in der 2. Jahreshälfte

22. Juli 2019 Thema abonnieren
 Von 
amz451028-83
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsanspruch nach Kündigung in der 2. Jahreshälfte

Liebes Forum,

ich habe eine Frage zu meiner Kündigung. Ich habe zum 30.09.2019, also zur zweiten Jahreshälfte, fristgerecht gekündigt. Laut Gesetz stehen mir die vollen Urlaubstage (30 Tage) in Anpruch, sofern keine weitere Klausel im Vertrag steht.

Den Vertrag habe ich 2017 unterzeichnet. In der Passage zu den Urlaubstagen verweist hier der Arbeitgeber auf eine Richtlinie des Unternehmens und geht nicht weiter darauf ein.

Jetzt hat mir die Personalabteilung den Urlaub anteilig berechnet (also 23 Tage) mit der Begründung, dass es sich auf die Richtlinie bezieht. Diese Richtlinie wurde am 02.2019 aktualisiert.

Können Sie mir sagen, ob ich trotzdessen noch ein Anspruch auf die 30 Tage hätte?

Vielen Dank!



Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44057 Beiträge, 15711x hilfreich)

Zitat:
Laut Gesetz stehen mir die vollen Urlaubstage (30 Tage) in Anpruch, sofern keine weitere Klausel im Vertrag steht.


Laut Gesetz steht Dir der volle gesetzliche Mindesturlaub zu, bei einer 5-Tage-Woche also 20 Tage.

Zitat:
Können Sie mir sagen, ob ich trotzdessen noch ein Anspruch auf die 30 Tage hätte?


Da uns sowohl die aktuelle Version als auch die vorherige Version dieser Richtlinie unbekannt ist, können wir dazu nichts sagen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.589 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.510 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen