Urlaubsberechnung bei 36h Woche / 1 Tag aller 2 Wochen arbeitsfrei

24. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Susi_fragt
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsberechnung bei 36h Woche / 1 Tag aller 2 Wochen arbeitsfrei

Hallo zusammen,
ich stehe vor dem großen Rätsel wie sich der Urlaub bei folgender Konstellation berechnet:

Reduzierung der Wochen Stunden zum 01.10. von 40h auf 36h. Dabei sollen aller 2 Wochen 1 ganzer Tag frei genommen werden. Das bedeutet, das es immer im Wechsel eine 5 Tages Woche und 4 Tages Woche gibt.

Vertraglich ist eine 5 Tages Woche mit 36h vereinbart.

Rechne ich jetzt tatsächlich soetwas wie 52 Wochen / 2 und dann jeweils Urlaub für 4 Tage/ dann für 5Tage? Oder gibts da eine einfacherer Variante?

Viele Grüße!

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17200 Beiträge, 6426x hilfreich)

Aufs Jahr gesehen ist es schon so, dass du für 26 Wochen Vollzeit einen U-Anspruch hast und für die 26 Wochen 4-Tage-Woche einen anderen. Am Beispiel BUrlG 20/ 2 und 16/2, also 18 Tage im Mittel - bei anderen Ansprüchen aus AV oder TV entsprechend. In der Praxis ist es nicht so schlimm, insofern du ja nur Urlaub beantragen musst für Zeiten, in denen du sonst zur Arbeit verpflichtet bist/wärest.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1504 Beiträge, 667x hilfreich)

Zitat (von Susi_fragt):
zum 01.10. alle 2 Wochen 1 Tag frei.


Die Arbeitszeit von 2 Wochen wird also auf 9 Tage verteilt. Wenn ein vereinbarter Urlaubsanspruch auf eine Verteilung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 5 Tage bezogen wird, müßte entsprechend umgerechnet werden.

30 Tage bei 5-Tagewoche ---> 27 Tage in der "Viereinhalbtagewoche" (

Zitat (von Susi_fragt):
Reduzierung der Wochen Stunden von 40h auf 36h


Bei einer ( gegenüber Vollzeitbeschäftigten ) verringerten Arbeitszeit gilt das Teilzeitgesetz, insbesondere muß dann vereinbart werden, wie verringert wird:

"alle 2 Wochen 1 Tag frei"

Insbesondere müßte vereinbart werden, wie der freie Tag ( bzw. die 3 freien Tage der 4-Tagewoche ) bestimmt werden soll: z.B. "jeden Samstag", "der freie Wochentag ist im regelmäßigen Wechsel Montag, Dienstag, ... "Freitag, Samstag", usw.

RK

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Susi_fragt
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok, super! Herzlichen Dank. Beide Antworten helfen mir sehr weiter!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.468 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen