Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Urlaubsgeld auch bei 400 Euro Job?

10. Mai 2006 Thema abonnieren
 Von 
max251198
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsgeld auch bei 400 Euro Job?

Das thema Urlaubsgeld wird ja jetzt wieder so langsam akut.
Habe dazu drei Fragen um zwei unterschiedliche Arbeitnehmer. Vorweg, es gibt keinen Arbeitsvertrag, in dem das urlaubsgeld geregelt ist. bislang bekamen nur die Arbeitnehmer mit Lohnstueerkarte 50 % urlaubsgeld, die 400 €-Leute nichts.
1. Ist das korrekt oder müssen Arbeitnehmer auf 400 € rechtliche auch urlaubsgeld bekommen?
2. Habe hier eine Arbeitnehmerin, die zum 31.5. das unternehmen verläßt. Hat die noch Anspruch auf Urlaubsgeld (war seit 2004 beschäftigt). Und ja in welcher Höhe
3. Wie sieht das mit neuen Mitarbeitern aus, die seit November 2005 im Unternehmen sind. Bekommen die das volle urlaubsgeld oder nur anteilig?
Vielen Dank für schnellen Rat und Hilfe.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17781 Beiträge, 8011x hilfreich)

zu Frage 1:
gesetze-urteile.de
Geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf ein anteiliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld, falls diese Zahlungen im Betrieb üblich bzw. tarifvertraglich geregelt sind. Beispiel: Im Arbeitsvertrag eines Minijobbers ist eine wöchentliche Arbeitszeit von 9,5 Arbeitsstunden vorgesehen, das sind 25 Prozent der Wochenarbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten mit 38 Stunden im gleichen Betrieb. Das Urlaubsgeld des Vollzeitbeschäftigten beträgt 600 Euro, in diesem Fall kann der Minijobber das anteilige Urlaubsgeld von 150 Euro beanspruchen. Beim Weihnachtsgeld wird genauso verfahren.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.755 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen