Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
580.291
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

VWl nach Kündigung nicht gezahlt

18.3.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Geld einklagen
 Von 
Lena07
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 0x hilfreich)
VWl nach Kündigung nicht gezahlt

Hallo,

,ein Arbeitgeber hat mir zum 31.03.09 gekündigt. Jetzt habe ich meine Kontoauszug von meinem Bausparvertrag bekommen und es ist nicht eine einzige Rate einbezahlt. Es wurden jedoch jeden Monat 40 Euro vom Lohn einbehalten(20 Ag zulage und 20Eigenanteil). Er hat dies über die Jahres hin immer nur auf drängen bezahlt. Ich habe es bis jetzt immer geduöde, schließlich habe ich gerne dort gearbeitet. Kann ich das Geld jetzt einklagen oder muss ich hierzu dann auch eine Anzeige wegen Unterchlagung machen (eine Kollegin hat das gemacht).

Danke für die Antworten

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geld einklagen


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(39770 Beiträge, 14281x hilfreich)

Strafanzeige und Geldansprüche sind zwei verschiedene paar Schuhe. Die Strafanzeige führt keineswegs dazu, dass Du Dein Geld erhälst, sondern allenfalls dazu, dass der AG bestraft wird.

Für Deine Forderungen ist die Strafanzeige auch keine Voraussetzung, auch dann nicht, wenn Du Deine Forderungen auf gerichtlichem Wege einklagen musst.

Im übrigen gehe ich davon aus, dass hier sowieso keine Straftat vorliegt. Die Unterschlagung (§ 246 StGB ) liegt auf keinen Fall vor, da es sich bei einer Geldforderung nicht um eine fremde bewegliche Sache handelt. Es könnte Betrug (§ 263 StGB ) vorliegen, woran ich aber auch erhebliche Zweifel habe. Es ist daher davon auszugehen, dass eine Strafanzeige mit einer Einstellung des Verfahrens endet ohne Konsequenzen für den AG.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 210.549 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.762 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen