Verlängert Arbeitsvertragsänderung Kündigungsfrist ?

9. Juli 2024 Thema abonnieren
 Von 
Michael1987
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Verlängert Arbeitsvertragsänderung Kündigungsfrist ?

Hallo, ich bin in einer ewtwas komischen Situation

Kurze Zusammenfassung:
- ich bin mit meinem AG unzufrieden
- habe mich beworben
- habe neue Firma gefunden die mich haben will und ca. 50 % bessere Konditionen bietet zum 01.09.
- die wollen sich Freitag final melden, da will ich dann unterschrieben und nächsten Montag kündigen zum 31.08.

Jetzt will sich auf einmal mein Chef mit mir und unserer Lohnfrau am Donnerstag treffen. Aber so wie ich ihn kenne ist das wieder nur ein "Sie machen das so toll, deswegen zahl ich ihnen jetzt ganze 0,50 € mehr" gespräch

Theoretisch müsste ich dieses Angebot ja annehmen, besser als nichts, falls die anderen doch absagen.

Aber ändert sich durch meine Unterschrift auf der Vertragsveränderung zum 01.08. etwas an meiner Kündigungsfrist zum 31.08. ? (ich habe 1 Monat)

Schonmal vielen Danke für die Hilfe

MfG

-- Editiert von User am 9. Juli 2024 22:20

-- Editiert von User am 9. Juli 2024 22:21

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17751 Beiträge, 6583x hilfreich)

1. Eine Vertragsveränderung, die nur eine Lohnerhöhung beinhaltet, ändert an K-Fristen nichts.
2. Wieso müsstest du den Vertragsänderung (gleich) annehmen? Du kannst doch Bedenkzeit übers WE erbitten. Und überhaupt: Wenn der AG dir höheren Lohn zahlen will, kann er das auch ohne deine Zustimmung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122520 Beiträge, 40147x hilfreich)

Zitat (von Michael1987):
Aber ändert sich durch meine Unterschrift auf der Vertragsveränderung zum 01.08. etwas an meiner Kündigungsfrist zum 31.08. ?

Aufgrund der unbekannten Faktoren / Unwägbarkeiten ist das in Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.

Das könnte sich einem aber erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen etc. liest, denn da pflegen aufklärende Details drin zu stehen.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, denn erst mit Kenntnis dieser Fakten können wir zielführend zu Bedeutung und Auslegung diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7629 Beiträge, 1584x hilfreich)

Zitat (von Michael1987):
Aber so wie ich ihn kenne ist das wieder nur ein "Sie machen das so toll, deswegen zahl ich ihnen jetzt ganze 0,50 € mehr" gespräch


Und wie wäre es, wenn man mit der Neubewerbung in das Gespräch geht und mehr rausholt oder direkt im gespräch die Kündigung anklingen lässt`?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.970 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.243 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen