Vertrag Firma A aber arbeiten für Firma B

19. November 2014 Thema abonnieren
 Von 
susanne42
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 54x hilfreich)
Vertrag Firma A aber arbeiten für Firma B

Hallo zusammen ,
Wir haben ein grosses problem und zwar mein Mann hat einen Vertrag als LKW Fahrer in Firma A unterschrieben , seitdem er dort Arbeiten geht wird er nur als Packer eingesetzt ( Im Vertrag steht Arbeitsvertrag FAHRER ) gefahren ist er aber bisher nur einmal.
Der Vertrag läuft auf Firma A aber er muss teilweise auch Kleidung von einer anderen Firma tragen die in seinem Vertrag nicht erwähnt wird , ist das rechtens ?
Momentan muss er des öfteren mit 3 Leuten im LKW auf Montage um ihn beladen zu lassen ( als beispiel Berlin usw. ) alle 3 Mann müssen im LKW übernachten also bekommen kein Hotel oder ähnliches gestellt ist sowas wirklich zumutbar ?
Ausserdem hat mein Mann einen Vertrag wo Stundenlohn vereinbart wird , wenn die Firma aber sagt man muss nach 10std. fertig sein aber man braucht 12std. werden nur 10std. bezahlt , muss man das hin nehmen ?

-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Herr Müller 176
Status:
Schüler
(188 Beiträge, 147x hilfreich)

erstmal nein
aber ohne kenntniss des arbeitsvertrages usw.ist eine weitergehende antwort kaum möglich

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
:blaubär:
Status:
Student
(2472 Beiträge, 1264x hilfreich)

.. ebenso.
ich rate zu einem Fachanwalt - die Sache scheint mir der Klärung dringend zu bedürfen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
susanne42
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 54x hilfreich)

Mal angenommen mein mann möchte unter dieser voraussetzen kündigen muss er trotzdem die 2 wochen Kündigungsfrist die im Vertrag vereinbart sind einhalten? Oder kann er weil er unter falschen Bedingungen angestellt ist auch fristlos kündigen?

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Blaki
Status:
Praktikant
(861 Beiträge, 752x hilfreich)

Guten Abend,

ich halte die Arbeitsbedingungen - mehrfaches übernachten auf der Transportfläche eines LKW - für nicht zumutbar. Dem Kern nach hat der AG die Arbeitsleistung zu bezahlen, die tatsächlich gearbeitet wurde. Legt der AG eine Richtzeit vor, ist diese m. E. für eine Abrechnung des Lohnes nicht verbindlich.

Bezahlt der AG nur die Zeiten, die er aus irgendwelchen Gründen vorgegeben hat, ist das nicht hinzunehmen.

Ihr Mann wird bei diesem AG nicht glücklich.

Wenn Ihr Mann einen anderen AG finden würde, der ihn sofort einstellt, könnte er eine fristlose Kündigung in Betracht ziehen.

Bevor irgendetwas mit 12-Wöchiger Sperre beim Arbeitsamt schief läuft, wäre eine Beratung mit der Gewerkschaft oder einem Anwalt angezeigt.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.983 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen