Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
579.834
Registrierte
Nutzer

Volle VWL Zulage oder anteilig als Teilzeitarbeitskraft?

 Von 
Lady-Mouse
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Volle VWL Zulage oder anteilig als Teilzeitarbeitskraft?

Hallo,
ich bin auf Teilzeit beschäftigt, hab bisher die volle VWL Zulage ausbezahlt bekommen d.h.26,59 €.....nun wurde unsere Abrechnungsstelle neu vergeben und dor haben sie nun gesagt, dass ich als Teilzeitarbeitskraft nur noch anteilig die VWL-Zulage ausbezahlt bekomme. Da ich aber schon 5 Jahre in Teilzeit bin, und nie was davon erwähnt wurde, kann ich da nicht auf das Gewohnheitsrecht pochen?.......Oder besser gesagt, können die das so einfach ändern ohne vorherige Ankündigung?

-----------------
"Danke :-)
Lady-Mouse"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
ausbezahlt Teilzeit Vollzeit


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6982 Beiträge, 3866x hilfreich)

Was steht denn zur VWL-Leistung in Deinem Vertrag?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lady-Mouse
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

da steht nichts dazu drin, da ich ja vorher in Vollzeit beschäftigt war und das nur einfach umgeändert wurde........

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6982 Beiträge, 3866x hilfreich)

Gibt es eine schrifltiche Vereinbarung zur der Umänderung in eine Teilzeitbeschäftigung und was steht da drin?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sandra234
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 24x hilfreich)

Hallo,

also ich bin auch von Vollzeit- in Teilzeitbeschäftigung gewechselt. Meine VWL wurden nicht gekürzt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Lady-Mouse
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

da ist die VWL mit keinem Wort werwähnt.......

Da steht dann nur was über Gehalt und Arbeitszeiten............

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6982 Beiträge, 3866x hilfreich)

@ Lady-Mouse

Ich glaube, ohne genau zu wissen was in dem Ursprungsarbeitsvertrag und dann im Änderungsvertrag in puncto Gehalt (und damit wohl auch zur VWL) stand, kommen wir nicht weiter. Aber vielleicht solltest Du mit den Verträgen mal zum Anwalt, damit er sich das komplett anschaut. Würde hier wahrscheinlich den Rahmen sprengen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Clonk
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

Solange nichts im Vertrag steht zu den VWL hast du so gut wie keine Chancen vor dem Gericht.

Der Arbeitgeber wird wohl einfach gepennt haben und vergessen haben deine VWL zu kürzen.
Seh es einfach positiv und freu dich die VWL 5 Jahre in voller Höhe erhalten zu haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 210.335 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.687 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen