Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.634
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Wann führen Abmahnungen zur Kündigung?

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
SupaWolle
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Wann führen Abmahnungen zur Kündigung?

Hallo an alle.
Ich hab da mal die eine oder andere Frage.
1.) Ab wievielen Abmahnungen kann mir gekündigt werden?
2.) Müssen die Abmahnungen immer den gleichen Grund haben, um "zusammengezählt" werden zu dürfen?
3.) Oder eine generelle Anzahl von Abmahnungen, die dann zur Kündigung führen.
4.) Mein Personalchef sagte mir zur Abmahnung, das ich mindestens 3 Mal das gleiche Vergehen tätigen muss, um mit einer Kündigung zu rechnen. Abmahnungen mit verschiedenen Verstößen dürfen nicht zusammengerechnet werden. Stimmt das???
Wäre nett, wenn Ihr mir helfen könntet, da ich schon die zweite Abmahnung habe.
Gruß Wolfgang

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Abmahnung gekündigt Kündigung


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-57
Status:
Lehrling
(1131 Beiträge, 253x hilfreich)

An sich ist es so wie beim Fußball: Gelb und dann Gelb/Rot.
Mit der Abmahnung wird dem Arbeitnehmer signalisiert, daß das abgemahnte Verhalten nicht weiter geduldet werden kann und im Wiederholungsfall zu einer Kündigung führt.

Dabei kommt es auf die Formulierung an. Wird beispielsweise gesagt, ihre Disziplinlosigkeiten können nicht weiter geduldet werden. Sie sind heute zwei Stunden zu spät gekommen...
Beleidigt er drei Tage später eine Kollegin, ist das auch eine Disziplinlosigkeit und kann dann sofort gekündigt werden.

Wird gesagt, Sie werden abgemahnt, weil Sie zuwenig Leistung bringen und er beleidigt drei Tage später auch eine Kollegin, ist das kein Grund für eine Kündigung, weil das zwei verschiedene Paar Schuhe sind.

Mehrere Abmahnungen hintereinander entwerten die Abmahnung. Wenn Sie dreimal abgemahnt werden, weil sie zu spät gekommen sind, können Sie beim viertenmal Zuspätkommen nicht mehr gekündigt werden. Denn dann können Sie einwenden, Sie hätten die Vielzahl der Abmahnungen nicht ernst genommen und haben damit gerechnet, wieder eine Abmahnung zu bekommen.

Noch ein wichtiger Punkt: Meckern Sie gegen eine Abmahnung, wird dies als fehlende Einsicht ausgelegt und Sie können sofort gekündigt werden. Da ja die Abmahnung Ihnen eine Chance geben soll, Ihr Verhalten zu ändern.

Alles Klar ?



-----------------
"Wirtschafts-Consult Gesundheitsberufe "

-- Editiert von WolfgangL am 11.06.2004 00:17:40

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ra.zywicki
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 2x hilfreich)

Als Ergänzung noch zum vorherigen Beitrag: Generell können Sie gegen die Abmahnung schriftlich zur Personalakte widersprechen. In diesem Schreiben sollten Sie dann darlegen, warum Sie das Fehlverhalten nicht begangen haben und die Entfernung der Abmahnung aus der Akte fordern. Sollte dies keinen Erfolg haben bleibt als letzte Möglichkeit eine Klage beim Arbeitsgericht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Pumalein
Status:
Praktikant
(647 Beiträge, 154x hilfreich)

Auf jeden Fall muß in der Abmahnung aber stehen "im Falle von weiteren... behalten wir uns... müssen Sie mit der Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses rechnen"...

Ein generelles "3x abmahnen" gibt es nicht (mehr)

P.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
go545872-68
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Bitte hier keine uralten threads aufrufen. Danke die Moderation

-- Editiert von Moderator am 07.05.2020 17:24

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8181 Beiträge, 3617x hilfreich)

Dafür braucht man aber keine 16 Jahre alte Leiche ausgraben...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.306 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.164 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.