Was kann man als Gehaltsvorstellung angeben?

13. Juni 2005 Thema abonnieren
 Von 
guest-12325.10.2009 09:14:39
Status:
Schüler
(188 Beiträge, 24x hilfreich)
Was kann man als Gehaltsvorstellung angeben?

hallo,
meine tochter hat ihre lehre zur bürokauffrau abgeschlossen und fängt nun in einem anderen betrieb an.
man hat sie nach ihren gehaltsvorstellungen gefragt.wir haben im internet recherchiert aber nichts gefunden was uns weiter helfen würde.
was kann man als gehaltsvorstellung angeben?
was ist üblich?
bin über jede antwort dankbar.
mit freundlichem gruß
katharina

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Dreamer66
Status:
Schüler
(378 Beiträge, 128x hilfreich)

ich denke, dass man diese frage so pauschal nicht beantworten kann. Hängt oft vom Bundesland mit ab, dann ob Kleinstadt, Großstadt, Land.

Evt. bei der Bundesanstalt für Arbeit mal die Stellenangebote durchwühlen, da ist öfters angegeben was der AG zahlen will/ kann.
Vielleicht kann ja das ein Anhaltspunkt sein

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47245 Beiträge, 16735x hilfreich)

Die Höhe des Geahltes hängt von vielen Faktoren ab. Wesentlich dabei sind Branche, Betriebsgröße und Region.

Das Gehalt dürfte Brutto irgendwo zwischen 1.500€ und 2.000€ liegen. Im Osten liegt es wahrscheinlich unter 1.500€.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1086x hilfreich)

Als ich vor vielen Jahren nach dem Wunschgehalt gefragt wurde antwortete ich:

"Die Höhe des Gehaltes ist für mich zunächst nicht ausschlaggebend. Ich strebe eine gesicherte Position an, in der ich mich weiter entwickeln und meine bisher erworbenen Kenntnisse anwenden und erweitern kann.
Als Anfangsgehalt stelle ich mir ein Monatseinkommen von.... (€ 1.200,- bis 1.600,- je nach Bundesland, Ort, Branche, wie meine Vorredner/innen es ganz richtig sagten)
vor. Nach der Probezeit bitte ich um ein Gespräch über meine Leistung und mein zukünftiges Einkommen".

Wenn die Tochter dann angestellt ist, sollte sie so arbeiten, daß sie "unentbehrlich" wird.
Vernünftige (und solvente) Arbeitgeber honorieren besonders gute Leistungen auch mit entsprechender Entlohnung.

Heute bin ich selbst AG und vergleiche das Verhältnis zwischen AG und AN wie eine Waage: Die Leistungen beider Seiten sollen stets ausgeglichen sein.
Gruß und viel Erfolg!


-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12325.10.2009 09:14:39
Status:
Schüler
(188 Beiträge, 24x hilfreich)

vielen dank,
alle antworten haben uns sehr weiter geholfen.
schoen das es euch gibt
gruss katharina
:)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.700 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen