Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.079
Registrierte
Nutzer

Welche Kündigungsfrist greift? Gesetzlich oder vertraglich?

11.12.2015 Thema abonnieren
 Von 
jpunkt
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Welche Kündigungsfrist greift? Gesetzlich oder vertraglich?

Hallo,

in meinem Arbeitsvertrrag ist eine Kündigungsfrist von Vier Monaten zum Monatsende vereinbart. Da ich allerdings erst ein Jahr und zwei Wochen im Unternehmen bin, frage ich mich, ob nicht doch die Kündigungsfrist von vier Wochen greift. Ich bin tariflich Eingestellt, macht dies einen Unterschied?

Vielen Dank im voraus für Ihre Hilfe und weiterhin

Viele Grüße
jpunkt

-- Editier von jpunkt am 11.12.2015 20:07

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17780 Beiträge, 7994x hilfreich)

Wenn die Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleich lang ist, dann gilt sie.
Es wird in der Regel davon ausgegangen, dass eine längere Kündigungsfrist günstiger für Arbeitnehmer ist, weil sie damit länger vor einer Kündigung geschützt sind.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
jpunkt
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Erstmal vielen Dank für die Antwort!

Sie erwähnen den Ausdruck "günstiger". Für mich wäre es günstiger vorher aus dem Vertrag gelassen zu werden. Spielt meine Ansicht eine Rolle oder haltet man sich generell daran, dass die längere Frist günstiger ist?

Im Arbeitsvertrag gilt für beide Seiten eine gleichlange Kündigungsfrist. Ich suche zurzeit nach einer Möglichkeit neben einem Aufhebungsvertrag das Unternehmen verlassen. Für Vorschläge wäre ich dankbar.

Vielen Dank nochmals und Viele Grüße

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5011 Beiträge, 2516x hilfreich)

Zitat (von jpunkt):
Erstmal vielen Dank für die Antwort!
Sie erwähnen den Ausdruck "günstiger". Für mich wäre es günstiger vorher aus dem Vertrag gelassen zu werden. Spielt meine Ansicht eine Rolle oder haltet man sich generell daran, dass die längere Frist günstiger ist?


Nein, Deine Ansicht spielt keine Rolle. Im Übrigen wird die Frage nach der Gültigkeit einer vertraglich längeren Kündigugsfrist so häufig gestellt, die Antwort kann man mit 5 Minuten Suche im ForumsArchiv selber heraus finden.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.249 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen