Zeitarbeit zahlt nur Grundlohn

3. Dezember 2020 Thema abonnieren
 Von 
angle07
Status:
Schüler
(437 Beiträge, 87x hilfreich)
Zeitarbeit zahlt nur Grundlohn

Guten Morgen,

folgender Sachverhalt:

AN ist seit 1,75 Jahren in Zeitarbeit angestellt. Von Anfang an bei denselben Kunden.
Der Kunde braucht nun aufgrund der Lage den AN nicht mehr.
Zeitarbeit hat auch keinen anderen Job für AN.
Daraufhin soll AN sich die Kündigung abholen kommen.
Immer heißt es, AN soll dringend noch am selben Tag vorbeikommen und persönlich abholen, wegen der Frist. Dies sagt man dem AN einige Tage nacheinander.
Man klärt ebenfalls den AN auf, dass nur noch der Grundlohn, welcher der etwa nur 50% des in der letzten Zeit verdienten Lohnes ausmacht, gezahlt wird.

Der AN ist jedoch schon seit wenigen Wochen, nämlich bereits vor Beendigung des Ausleihverhältnisses mit dem Kunden, krankgeschrieben.

Ist dies alles so rechtens ?

Viele Grüße
Angela

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
calimero2010
Status:
Schüler
(484 Beiträge, 315x hilfreich)

Hey,

warum genau sollte man sich als Arbeitnehmer seine Kündigung abholen? Das ist ziemlicher Quatsch. Wie die zu dir kommt ist Sache des Arbeitgebers und nicht deine. Ob diese dann überhaupt gültig ist, steht dann auf einem anderen Blatt Papier und kann man prüfen, wenn sie denn vorliegt.
Zum Lohn: Was genau steht dazu im Arbeitsvertrag? Gibt es einen Tarifvertrag? Wie lange bist du genau schon krank geschrieben?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31647 Beiträge, 5585x hilfreich)

Zitat (von angle07):
Daraufhin soll AN sich die Kündigung abholen kommen.
Kündigungen werden per Post oder Bote dem Zeitarbeiter zugestellt.
Abholen ist nicht vorgesehen und nicht rechtens.
Wer verlangt denn die Abholung überhaupt? Die ZAF?
Zitat (von angle07):
Man klärt ebenfalls den AN auf,
Wie denn? Wer denn? Schriftlich?

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall hat der AG/ZAF max. 6 Wochen zu zahlen.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118746 Beiträge, 39625x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Abholen ist nicht vorgesehen

Aber nicht verboten - deshalb ist das
Zitat (von Anami):
und nicht rechtens.

schlicht falsch.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1897 Beiträge, 278x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Abholen ist nicht vorgesehen und nicht rechtens.
Nicht rechtens? Steht wo?

-- Editiert von user08154711 am 20.12.2020 11:23

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.288 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen