Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.273
Registrierte
Nutzer

Zeitarbeitsfirma

25. April 2006 Thema abonnieren
 Von 
Silberlöwe
Status:
Schüler
(220 Beiträge, 7x hilfreich)
Zeitarbeitsfirma

Hallo habe folgendes Problem.
Leider erhalte ich nur ALG 2. Suche seit 3 Jahren einen festen Job. Bin 51. In meinem Beruf fast aussichtslos. Habe auch Lehrgang gemacht Hauskrankenpflege. Leider kein FS. Stehe mit einer Zeitarbeitsfirma seit 3 Jahren in Verbindung. Auch schon bei denen gearbeitet aber immer nur für begrenzte Zeit. Nun habe ich einen Vertrag bekommen unbefristet, ist ja ganz schön. Habe auch in einer Firma 2 Wochen gearbeitet war toll. Die Zeit ist vorbei. Gestern wollte man mir einen neuen Job vermitteln. War mit der Chefin der Zeitarbeitsfirma da, sollte auch da bleiben, kein Problem. Mann sollte mir die Arbeit zeigen, das ist aber so glaube ich den Angestellten zu viel gewesen. Nach einer Stunde sagte man mir ich sei sehr zurückhaltend. Hallo was wird denn verlangt wenn man wo neu hinkommt. Ausserdem wurde ich nach meinen Unterlagen gefragt. Hallo. ....Dachte das wurde von der Zeitarbeitsfirma gemacht. Wurde auch nicht aufgefordert von der ZAF diese mitzubringen. Ja jedenfall will man sich mit mir in Verbindung setzen die Stelle ist eigentlich dringend zu besetzen.. Würde ich auch gerne machen. Habe der Zeitarbeitsfirma das heute früh per Mail mitgeteilt, auch wie es der Arbeitsvertrag vorsieht mich zu den angegebenen Zeiten gemeldet, weil ich habe einen Vertrag bei der Firma und man soll sich bei Nichteinsatz zwischen 8 und 9 Uhr melden. Die dame war im Gespräch, habe um Rückruf gebeten, bisher es ist 10.30 Uhr noch nichts. Nun ich bekomme es ja bezahlt, aber der letzte Job war erst mal 6 Stunden täglich das war auch ok. Im Arbeitsvertrag steht was von 130 Stunden pro Monat. Das käme mit dem Gehalt in etwa hin. Würde natürlich gerne mehr machen. Denn der Verdienst liegt ja auch nur knapp über Bezüge von ALG 2 bei 130 Stunden pro Monat. Weiss ja nicht wie es bezahlt wird wenn kein Einsatz ist. Das ist auch nicht mein Problem. Mir liegt viel daran ununterbrochene Beschäftigungen nachzu gehen. Nicht immer 2 Wochen Arbeit, dann warten. Habeb nun gerade mal 2 Wochen wieder fest gearbeitet. Jetzt wieder warten. Der Rhythmus kommt ja vollkommen durcheinander. Mir ist es auch egal ob ich früh pder Abends arbeite, natürlich lieber früh weil ich teilweise schlimme Probleme mit dem Schlafen habe, kann ich aber auch mit leben. Dazu kommt man muss sich immer wieder auf neue Arbeiten einstellen und auf neue Kollegen, auch kein Problem für mich aber nicht im Wochenwechsel. Man hat sich gerade eingearbeitet, dann wieder Schluss.
Vor allem ich will endlich weg vom Arbeitsamt. Habe es bisher nicht gemeldet beim AA, weil ich ja noch nicht weiss was ich verdiene. Wollte ich eigentlich jetzt machen Ende April wennich weiss wie meine Arbeit ist. Geld erhalte ich auch erst im Mai, bisher das ist ja auch ok kein Geld erhalten. Aber wie soll ich mich beim AA abmelden wenn die Arbeit so unregelmäßig ist. Die Chefin der Zeitarbeitsfirma meldet sich auch nicht. Ich habe mich heute gemeldet werde es heute bestimmt nicht mehr machen. Bin am überlegen ob ich der zeitarbeitsfirma ade sage würde mir leid tun aber so kannich nicht leben. Warte auf Anruf, nichts passiert Wer kann mir was raten.

Danke

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2301x hilfreich)

@Silberlöwe ich weiß nicht, was man dir da raten soll. Zumindest solltest du dem AA melden, dass du jetzt einen unbefristeten Vertrag hast.
Der 2. Arbeitsversuch klingt - deiner Beschreibung nach - eher wie misslungen. Wenn die dich hätten behalten wollen, dann hätten die dich vermutlich gleich behalten können (aber ich weiß nicht, was mit der ZA* abgesprochen ist). Mehr als abwarten und täglich bei der ZA* melden wirst du da wohl nicht machen können.

MfG

ZA* = Zeitarbeitsfirma

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Silberlöwe
Status:
Schüler
(220 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo

Ich glaube mich trift der Schlag. Endlich um 13.00 Uhr hat sie Zeitarbeitsfirma gemeldet. Hatte angeblich noch kein Feedback von der Stelle die nicht geklappt hat von gestern. Solle doch in die Firma kommen zwecks Besprecung für neuen Job. Meine Frage ob es nicht telfonisch ginge, nein. Also gut hin zur Firma über 1 1/2 Stunden Fahrzeit. Als Arzthelferin hätte man nichts zur Zeit, aber in einen privathaushalt zur Pflege. Aber und nun kommt es Nachtschicht. Heute noch von 22.00 bis morgen um 8.00 Uhr. Das hat mich etwas umgehauen. Wieder Entfernung von zu Haus dort hin fast 2 Stunden. Habe zwar erst zugesagt aber nach reiflichem überlegen werde ich es nun doch absagen. Denn nach dem Nachtdienst sollte ich morgen gleich in die Firma kommen zwecks Besprechung neuer Stelle. Hallo bin seit heute morgen um 5.00 Uhr auf den Beinen. Ewig gewartet bis Firma sich meldet, dann hin und nun auch noch Nachtdienst. Dannwieder nur einen Tag, was kommt danach. So habe ich mir einen unbefristeten Vertrag nicht vorgestellt. Habe nichts gegen arbeiten aber nee. Werdemir meinen Vertrag durchlesen und dann bei der Firma kündigen. Bin dort seit dem 10.4. 2006. Mal sehen wie die Kündigungsfrist ist. Bin ja gewoht oft wasneues aber nun noch plötzlich Nachtschicht im Privathaushalt. Wäre es morgen gewesen dann ok. Kann man eventuell noch etwas schlafen.
Aber ich schaue nach wie das ist mit der Kündigung. Dann sollen die die bisher geleisteten Stunden bezahlen, werde das dann auch dem AA mitteilen.

Kann man das verstehen. Nicht gegen Arbeit. Aber ich bin kein ping-pongball. Einsätze vielleicht mal einige Tage oder Wochen wäre doch super, aber vielleicht gibt es so was bei der Firma nicht. Dann hätten sie mir keinen unbefristeten Vertrag geben dürfen. Einen befristeten hätte ich auch nicht für 2 Wochen angenommen.

Wer weis rat oder wie soll ich mich verhalten.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2301x hilfreich)

Ja hast du denen denn jetzt mitgeteilt, dass du die Sache heute nacht nicht machst? Wenn nicht, dann brauchst du über eine Kündigung bei denen nicht mehr nachzudenken...

(und wenn ich mir anschaue 16:36 Uhr und 'aber nach reiflichem überlegen werde ich es nun doch absagen' seh ich da Ärger auf dich zukommen)

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Silberlöwe
Status:
Schüler
(220 Beiträge, 7x hilfreich)

Warum soll da Ärger auf mich zu kommen. Habe es noch telefonisch versucht keiner mehr da. Habe ein Fax gesandt, lesen sie morgen früh. Ausserdem habe ich auch in dem Fax mitgeteilt das ich fristlos kündige. Normale Kündigungsfrist in den ersten beiden Monaten 1 Woche. Will es aber so schnell wie möglich hinter mich bringen. Das bringt mir nichts mit der Zeitarbeitsfirma. Einsätze 3 oder 4 Wochen und dann wechsel ok. Aber das wäre auch wiedernur ein Tag und dann wieder was anderes. Das möchte ich nicht.
Schicke denen morgen per Post und Einschreiben die Kündigung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2301x hilfreich)

quote:
Warum soll da Ärger auf mich zu kommen.


Sag mal bist du wirklich so naiv?

Du hast zugesagt die Arbeit heute nacht zu machen. Wenns dumm kommt hat dort keiner mehr das Fax empfangen. Die haben aber einen Kunden, der heute umsonst auf eine Mitarbeiterin der Zeitarbeitsfirma X wartet. Da werden sich nicht nur eure fristlosen Kündigungen kreuzen, sondern (aber das macht dir sicher nichts mehr) das wird natürlich auch nicht bezahlt. Und ne Schadenersatzforderung seh ich auch auf dich zukommen. 'Gute Nacht' kann man da nur im wahrsten Sinne des Wortes sagen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.596 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.959 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen