Zwei Kündigungen in der Probezeit

30. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Akaaaaj
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Zwei Kündigungen in der Probezeit

Hallo Ihr Lieben,

Folgendes Problem: Zum 27.11 wurde ich ordentlich gekündigt (per E-Mail) mit der Begründung der Team Spirit wäre nicht da und meine Chefin meinte die Kündigung wäre fristgerecht zum 30.11 und bis dahin bin ich freigestellt von der Arbeit. Daraufhin meinte ich natürlich dies ist nicht rechtskräftig da keine Kündigung per schriftlichen Wege.

Gestern habe ich die Kündigung schriftlich erhalten, diesmal eine fristlose mit der Begründung unentschuldigtem Fehlen. Was nicht der Realität entspricht da ich nicht gefehlt habe außer seit Montag (Erste Kündigung wo ich ja freigestellt worden bin) hierfür habe ich aber natürlich einen ärztlichen Attest!

Wie gehe ich weiter vor? Ist das rechtens? Was antworte ich auf diese Kündigung?

-- Editiert von User am 30. November 2023 11:09

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
vacantum
Status:
Praktikant
(824 Beiträge, 128x hilfreich)

Zitat (von Akaaaaj):
Was nicht der Realität entspricht da ich nicht gefehlt habe außer seit Montag (Erste Kündigung wo ich ja freigestellt worden bin) hierfür habe ich aber natürlich einen ärztlichen Attest!
Was denn nun? Seit Montag nicht mehr auf der Arbeit erschienen? Für alle Tage eine AUB? Arbeitgeber sofort über die AU informiert?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Akaaaaj
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Am Montag habe ich mich morgens krankgemeldet daraufhin habe ich die Kündigung per E-Mail bekommen wo ich freigestellt worden bin von der Arbeit. Krankmeldung ist ab Mittwoch da ich erst nach dem dritten Tag eine Krankmeldung benötige! Arbeitgeber wurde sofort darüber informiert

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31530 Beiträge, 5571x hilfreich)

Zitat (von Akaaaaj):
Wie gehe ich weiter vor?
Du kannst dir überlegen, ob du innerhalb 3 Wochen gegen die schriftliche fristlose Kü eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht erhebst. BRingt aber zu 99,9% nichts wegen der Probezeit.

Auf eine Kündigung braucht man dem AG gegenüber gar nicht reagieren, vor allem ist es ratsam, die AG nicht noch zurechtzuweisen...

-- Editiert von User am 30. November 2023 11:53

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39589x hilfreich)

Zitat (von Akaaaaj):
Am Montag habe ich mich morgens krankgemeldet

Das könnte man wie konkret nachweisen?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
vacantum
Status:
Praktikant
(824 Beiträge, 128x hilfreich)

Zitat (von Akaaaaj):
Krankmeldung ist ab Mittwoch da ich erst nach dem dritten Tag eine Krankmeldung benötige!
Und das ist so im Arbeitsvertrag festgehalten? Dass die Krankmeldung auch erst ab dem dritten Krankheitstag gültig sein muss ... oder doch schon ab erstem Krankheitstag, aber erst am dritten Tag vorliegen muss?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.736 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen