Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.347
Registrierte
Nutzer

bezahlter urlaubsanspruch bei minijob

30.5.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Job Minijob Urlaub
 Von 
sillie
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
bezahlter urlaubsanspruch bei minijob

hallo,brauche dringend einen rat!!ich arbeite auf 400,-euro basis in einem fitness-studio,habe nach 3 monaten immer noch keinen arbeitsvertrag.habe meine arbeitgeberin auf meinen anspruch auf bezahlten urlaub angesprochen.sie meinte,urlaub kannst du nehmen,aber bezahlen kann ich den nicht,da der laden nicht so läuft.wenn mir das nicht recht ist, soll ich mir einen anderen job suchen....ich bin aber auf das geld angewiesen und sehe auch nicht ein,darauf zu verzichten.was kann ich tun?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Job Minijob Urlaub


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

Wahrscheinlich nicht viel! Käme nur eine Klage in Betracht, aber die wäre unverhältnismäßig teuer. Und darauf bauen solch nette AG! Einen neuen Job suchen ist die kostengünstigere Variante.

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1892x hilfreich)

... frag doch nach, ob du überhaupt mit deinem minijob bei der knappschaft angemeldet bist. im minijob bist du nicht schlechter gestellt als jeder andere AN auch: urlaub, krankengeldfortzahlung. wenn du nicht gemeldet bist, kann der laden ziemlich ärger bekommen.

>> www.minijob.de u.a.



-- Editiert von blaubär49 am 30.05.2007 13:21:56

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2209x hilfreich)

quote:
krankengeldfortzahlung

Bitte nicht die Begriffe verwechseln 'Entgelt fortzahlung' hat mit Krankengeld nichts zu tun.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1892x hilfreich)

@ venotis

sorry, ja unbedingt: entgeltfortzahlung, lohnfortzahlung im krankheitsfall für 6 wochen. denn das ist dann doch der unterschied, dass es krankengeld von der krankenkasse nach 6 wochen doch nicht gibt für minijobber.
(und danke für die aufmerksamkeit)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Jutta123
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 21x hilfreich)

Aber was kommt wirklich dabei rum, wenn du bei einem Minijob auf deine sogenannten Rechte pochst? Im Endeffekt ziehst du den Kürzeren und den Job bist du auch noch los.
Natürlich ist das nicht richtig, was diese AG machen, aber letztlich können die Mitarbeiter nicht gewinnen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1892x hilfreich)

@ jutta
... das ist freilich schon eine sehr philosophische frage, was dabei zu gewinnen oder zu verlieren sei. mag sein, dass der job dann weg ist, aber 'den kürzeren' zieht sillie in der gestellten frage sicher nicht.
vielleicht ist es auch etwas wert oder gar ein wert, dem unrecht zu widerstehen und nicht einzuknicken.
... und vielleicht hat sillie auf erfolg, wenn sie klug auf einem korrekten vertrag besteht - ist das denn von vornherein aussichtslos??

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 137x hilfreich)

Warte, bis Du ein Jahr da gearbeitet hast und dann mach einen Monat Urlaub.

Dann lohnt es sich wenigstens zu klagen, weil es dann schon mal 400 € sind. :grins:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Athena
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo Sillie,
habe heute Deinen Artikel gelesen. Hatte auch keinen Arbeitsvertrag bei 400,00€ Job. Der Clou, das ist völlig egal. Die Machenschaften der Privaten sind mittlerweile grenzenlos. Zunächst solltes du wirklich bei der Minijob zentrale in Essen anrufen, da kann man dir sagen, ob du angemeldet bist. Der gesetzliche Urlaub (Lohnfortzahlung im Urlaub) steht dir zu, wieviel, kann dir die Minijob-Zentrale sagen. Wird nach deinen Arbeitstagen berechnet. Auch die 6Wochen Krankengeld (6Wochen=600,00€ ;) , stehen dir gesetzlich zu.
Wenn dein Arbeitstag auf einen Feiertag fällt, muß der Arbeitgeber auch zahlen für diesen Tag. Nacharbeit ist gesetzwidrig.Wenn du irgendwann Klagen mußt, ist der 1.Termin für dich kostenlos. (Ganz sicher). Du schreibst, du bist auf den Job angewiesen, kann ich gut verstehen, aber du solltes dich auf jeden Fall nach einem anderen umsehen.Defacto ist es so, das die 400,00€ Jober ausgenutzt werden bis aufs Blut. Viel Glück
Athena

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Dr. Eschflegel
Status:
Lehrling
(1055 Beiträge, 307x hilfreich)

@all:

Guckt bitte auch gleich unter Dafür und dagegen - Bundesbesoldungsgesetz ändern !

Da haben wir einen Teil schon durch.

Ein Arbeitsvertrag ist auch mündlich geschlossen wirksam. Das mit der Nichtbezahlung des gesetzlich zustehenden mindestens 4-wöchigen Urlaubs ist im Niedriglohnbereich keine Seltenheit. Man könnte sich z.B. bei VERDI beraten lassen, wenn man das Urlaubsentgelt einklagen will. Nach einer Kündigung ist ja eh was drauf geschissen und ich weiß nicht, warum hier einige immer davon sprechen, dass eine Klage vorm Arbeitsgericht was kostet, wenn man dies ohne Anwalt tut ??? Lasse mich da aber gern eines besseren belehren. ;)

-----------------
"Kanzlei Prof. Ilstahl/Dr. Ehstrom/Dr. Achenblut und Söhne und Töchter"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2209x hilfreich)

quote:
Man könnte sich z.B. bei VERDI beraten lassen

Klar kann man ... so man Mitglied ist! Oder meinst du die Mitglieder zahlen ihre Beiträge dafür, dass dann Nichtmitglieder davon arbeitsrechtlich beraten werden?

Wie äußern sich denn die hochgeachteten Kollegen dazu?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Dr. Eschflegel
Status:
Lehrling
(1055 Beiträge, 307x hilfreich)

Hallo Venotis, ich bin dort beraten worden, obwohl ich kein Mitglied bin. Das muss man zwar sein, wenn man deren Hilfe vor Gericht braucht, aber nicht unbedingt im Vorfeld.

P.S. Die Kollegen, meine ? Sind immer noch im Urlaub (Flegeltarif S) :cheers:

-----------------
"Kanzlei Prof. Ilstahl/Dr. Ehstrom/Dr. Achenblut und Söhne und Töchter"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Manü
Status:
Beginner
(83 Beiträge, 296x hilfreich)

Habe auch einen Job auf 400€ Basis,gehe auch krank dorthin,mein Arzt wollte mich schon öfter krankschreiben,bekomme aber nur die Std. bezahlt,die ich auch arbeite!Viele aus meinem Bekanntenkreis arbeiten unter den selben Bedingungen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.209 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.