kein Weihnachtsgeld, andere jedoch schon

16. August 2015 Thema abonnieren
 Von 
fb417944-59
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 2x hilfreich)
kein Weihnachtsgeld, andere jedoch schon

Hallo Leute,

ich habe letztes Jahr Teilzeit gearbeitet für 5 Monate von Juli bis November.

Vorhin telefonierte ich mit einem alten Kollegen und in dem Gespräch kam auch das Thema des Weihnachtsgeldes auf. Er hatte sich gewundert weshalb ich letztes Jahr kein Weihnachtsgeld bekommen habe, zumindest einen Anteil davon als Telzeitarbeiter, weil jeder Mitarbeiter Weihnachtsgeld bekommen hat.

Nun frage ich mich, ob auch mir Weihnachtsgeld zustand, wenn andere Mitarbeiter damit beschert wurden, da ich ja offenbar ausgegrenzt wurde diesbezüglich. Ich habe zwar nur 5 Monate als Teilzeitmitarbeiter gearbeitet (insgesamt 250 Stunden), aber der Vertrag ging schließlich bis 31.11.14 und das Weihnachtsgeld wird im November ausgetragen. Ich habe mal nachgesehen und die Abrechnung habe ich bereits am 21.11.14 bekommen, in den Monaten zuvor immer um den 29.-31. des Kalendertages.

War das gesetzeswidrig oder können die gezielt das Weihnachtsgeld eines einzelnen Mitarbeiters auslassen?

Ich bedanke mich im Vorraus.

Liebe Grüße
Max

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Was steht im Arbeitsvertrag zum Thema? Oder wird im Arbeitsvertrag auf einen Tarifvertrag verwiesen?

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Weiser
(17212 Beiträge, 6426x hilfreich)

Das W'Geld ist überhaupt nicht gesetzlich geregelt, sondern meistens tarifvertraglich als Sonderzahlung - 'gesetzwidrig' kommt also schon 'mal nicht infrage. Ansonsten ist W'Geld in aller Regel an gewisse Bedingungen gebunden: etwa, dass AN soundsolange dabei sein muss und/oder an Stichtage gebunden oder, oder ..
Ob du benachteiligt bist oder auch nicht, lässt sich also ohne Kenntnis der Vertragsgrundlage nicht sagen.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fb417944-59
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen Dank für eure Antworten. Ich hatte den Vertrag gestern abend noch gesucht, aber nicht mehr gefunden (bin umgezogen). Naja, jedenfalls werde ich die Sache nicht weiter verfolgen, da Gesetzeswidrigkeit eh nicht infrage kommt - also denke ich schon, dass korrekt vom Arbeitgeber gehandelt wurde.

Danke, hier wird einem echt immer von Intellektuellen geholfen - und das gratis. Ist nicht selbstverständlich.

Lg
Max

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.600 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen