unbefristeter Arbeitsvertrag?

28. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
dfriedrich
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
unbefristeter Arbeitsvertrag?

Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage: Während meiner Ausbildung in den 90er Jahren hatte man uns mal erklärt, dass ein unbefristeter Arbeitsvertrag zustande kommen würde, wenn man, z.B. nach dem Ablauf des Ausbildungsvertrages, mindestens eine Stunde für den Arbeitgeber arbeitet.

Ist das richtig so? Wenn ja, dann ist die Frage, ob es auch auf folgende Situation zutrifft:

Der Vermieter einer Wohnung, der seine Wohnungen und Häuser über seine Firma verwaltet, bittet einen seiner Mieter dem Hausmeister beim Schneiden der Hecke zu helfen. Die Arbeitszeit beträgt ca. 3 Stunden. Der Hausmeister wird dafür vom Vermieter bezahlt, der Mieter bekommt kein Geld dafür.

Falls die o.g. Regel zutrifft, gilt sie dann auch in diesem Fall und besteht jetzt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zwischen Vermieter und Mieter?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nutellamonster
Status:
Schüler
(217 Beiträge, 29x hilfreich)

Das würde ich höchstens unter 'Werkvertrag' und nicht unter 'Arbeitsvertrag' einordnen - mal entsprechend googlen!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ortillia
Status:
Schüler
(445 Beiträge, 201x hilfreich)

Hallo,

Was wurde denn vereinbart?
Hat der VM nur um Hilfe gebeten, wurde zwischen VM und Mieter über Entgelt gesprochen?

M.E. kommt hier auf gar kein Fall ein Arbeitsvertrag Zustande!

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

quote:
M.E. kommt hier auf gar kein Fall ein Arbeitsvertrag Zustande!


Und wieso nicht?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

Könnte tatsächlich sein, dass ein Arbeitsvertrag mündlich zustande kam. Aber dann ohne Vergütung. Die war ja nicht vereinbart.

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

quote:
Aber dann ohne Vergütung. Die war ja nicht vereinbart.


http://bundesrecht.juris.de/bgb/__612.html

Absatz 2.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Ortillia
Status:
Schüler
(445 Beiträge, 201x hilfreich)

@venotis

Gut gemacht - das trifft hier wohl zu, der Mieter soll also dafür bezahlt werden.

Es kommt m.E., dennoch keinen Arbeitsvertrag zustande.
Höchstens in dieser Zusammenhang als Arbeitsauftrag anzusehen. Es sei denn, er soll regelmäßig eingesetzt werden.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

@wenotis

Was sagt der Link aus? Finde ihn nicht.

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

@Apothekenpferd die URL ist nicht anklickbar. Ich hab keine Lust auf das ganze HTML-Gedöns. Einfach in die Befehlszeile des Browsers kopieren.

<font color=red>v</font>enotis

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

@venotis

Schlaubacke! Hab mich falsch ausgedrückt, beim kopieren kommt nix!

:(

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?"

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2328x hilfreich)

@Apothekenpferd

Und wenn du dich falsch ausdrückst, ist das ein Grund mich als 'Schlaubacke' zu betitulieren?

<font color=blue>'(2) Ist die Höhe der Vergütung nicht bestimmt, so ist bei dem Bestehen einer Taxe die taxmäßige Vergütung, in Ermangelung einer Taxe die übliche Vergütung als vereinbart anzusehen.'</font>

EOD

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

@venotis

Danke und Entschuldigung für die *Schlaubacke*

:(



-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.179 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen