urlaubsanspruch jahreshälfte

26. Juni 2017 Thema abonnieren
 Von 
pano_rama
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
urlaubsanspruch jahreshälfte

Hallo,

ich habe eine Frage zu einer bevorstehenden Kündigung.
In meinem Arbeitsvertrag ist eine 6 wöchige Kündigungsfrist zum Monatesende festgeschrieben.
Wie ich das versteh, kann ich nur zum Monatsende ausscheiden und muss meine Kündigung 6 Wochen vorher einreichen.
So gesehen möchte ich am 31.08 mein Arbeitsverhältnis beenden, plane aber die Kündigung schon eher (als die 6 Wochen) einzureichen.
Ab wann ist denn das halbe Arbeitsjahr verstrichen, so dass ich Anspruch auf meinen kompletten Jahresurlaub habe und mein Urlaub nicht anteilsmäßig verrechnet wird? Ist es der 30.06 oder der 1.07 ?
Zählt einreichen der Kündigung als Termin (vor dem 30.06) oder das tatsächliche Ausscheiden ( 31.08) ?

Vielen Dank im Voraus!

-- Editier von pano_rama am 26.06.2017 20:29

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7576 Beiträge, 5076x hilfreich)

Das erste Halbjahr endet mit Ablauf des 30.06., für den Urlaub ist aber der Zeitpunkt des Ausscheidens relevant, nicht der Zeitpunkt der Kündigung.

Signatur:

Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.259 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen